Abfall

Parkende Autos stören Gelbe-Säcke-Abfuhr in Hagen

Über Ostern sind Gelbe Säcke – hier ein Symbolbild – in Hagen-Wehringhausen liegen geblieben.

Über Ostern sind Gelbe Säcke – hier ein Symbolbild – in Hagen-Wehringhausen liegen geblieben.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.   In Wehringhausen sind über Ostern in zwei Straßen die Gelben Säcke liegen geblieben. Das Abfuhrunternehmen sieht in parkenden Autos den Grund.

Wieder Ärger um die Abfuhr der Gelben Säcke – diesmal in Wehringhausen. Dort waren die Säcke am vergangenen Samstag in der Roon- und in der Moltkestraße nicht abgefahren worden. Das bedeutete: Auch über die Osterfeiertage sorgten sie für ein wenig schönes Stadtbild.

Andre Farber, Logistikleiter beim im Wetter ansässigen Abfuhrunternehmen AHE, das seit Januar die Gelben Säcke abfährt, kann den Ärger verstehen. „Allerdings konnte wir die beiden Straßen am Samstag nicht anfahren, da parkende Autos so weit in den Straßenraum ragten, dass unser Abfuhr-Lkw nicht durchkam.“

Die Menge an Gelben Säcken sei aber auch so groß gewesen, dass die Mitarbeiter diese nicht zu Fuß hätten holen können. „Die Kollegen sind

6.50 Uhr und um 10.35 Uhr vor Ort gewesen, beide Male gab es kein Durchkommen.“

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben