Ungeziefer

Kakerlake sorgt für Schulschließung auf Kuhlerkamp in Hagen

Eine Kakerlake gilt als Vorratsschädling.

Foto: Stephanie Pilick

Eine Kakerlake gilt als Vorratsschädling.

Kuhlerkamp.   Weil eine Lehrerin eine Kakerlake entdeckt hat, wird die Grundschule Kuhlerkamp am Freitag durch einen Schädlingsbekämpfer gereinigt.

Die Grundschule Kuhlerkamp in Hagen schickt am Freitag alle Kinder um 11.25 Uhr nach Hause. Eine halbe Stunde später wird eine Spezialfirma die Lehranstalt unter Beschlag nehmen und sämtliche Räume des Gebäudes mit einer Sprühlösung behandeln. Die aufwändige Prozedur ist notwendig, weil eine Kakerlake in der Schule entdeckt worden ist.

Eine Lehrerin hatte das Ungeziefer im Verwaltungstrakt entdeckt. Schulleiterin Brunhilde Kemper reagierte sofort, informierte den Hausmeister, schrieb die Eltern an und engagierte die Spezialfirma. „Wo eine Schabe ist, können auch noch mehr sein“, begründete die Pädagogin das Maßnahmenbündel, mit dem verhindert werden soll, dass sich die Schädlinge möglicherweise in der Schule ausbreiten. In einem Schreiben an die Eltern hatte Frau Kemper von „einigen wenigen Tieren“ gesprochen, auf Anfrage unserer Zeitung erklärte sie, es sei lediglich eine einzige Schabe entdeckt worden.

Für Menschen ungefährlich

Der Schädlingsbekämpfer wird das gesamte Schulgebäude mit einer Sprühlösung behandeln, die für Menschen völlig ungefährlich sein soll. Die Rektorin hat allen Eltern angeboten, auf Wunsch über die Substanzen, die das Mittel enthält, weitere Auskünfte zu erteilen. Damit die Arbeit der Fachleute jedoch nicht behindert werde, hätten alle Kinder schulfrei.

Der Schwimmunterricht, die Flötenstunde und auch der Türkischunterricht müssten deshalb am heutigen Tage entfallen. Auch der Offene Ganztag bleibt geschlossen. Eltern, die nicht wissen, wo sie ihre Kinder unterbringen bzw. betreuen lassen können, sollen sich an OGS-Koordinatorin Mantai-Esken wenden.

Tornister kontrollieren

Zudem forderte Brunhilde Kemper die Eltern auf, die Tornister ihrer Kinder regelmäßig zu kon­trollieren, insbesondere auf Essensreste. Irgendjemand müsse das Tier in die Schule eingeschleppt haben: „Es gibt auch eine Vermutung, wer das gewesen sein könnte.“ Dazu werde sie jedoch keine weiteren Aussagen machen, betonte die Rektorin gegenüber unserer Zeitung: „Es handelt sich ja auch nicht um eine Plage. Wir wollen nur sofort effektive Gegenmaßnahmen ergreifen.“

Am Montag soll der reguläre Unterricht an der Grundschule Kuhlerkamp wieder in vollem Umfang aufgenommen werden. Brunhilde Kemper sagte, sie sei jetzt seit 42 Jahren als Grundschullehrerin tätig: „Aber so etwas habe ich in meiner Laufbahn noch nicht erlebt.“

>>Hintergrund: Hygienedusche

  • Die Stadt Hagen bestätigte gestern, dass an der Grundschule Kuhlerkamp eine Kakerlake entdeckt worden und ein Schädlingsbekämpfer eingeschaltet worden sei. Im vergangenen Herbst habe es einen Befall an der Grundschule Emil Schumacher in Wehringhausen gegeben.
  • Für Aufsehen hatte im vergangenen Juli ein Einsatz der Feuerwehr in der Innenstadt gesorgt. Eine siebenköpfige Familie mit rumänischer Staatsangehörigkeit musste sich wegen massiven Kakerlakenbefalls ihrer Wohnung einer Hygienedusche unterzogen werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik