Unfassbar

Junge Mutter schlägt am Freibad in Hagen Seniorin zu Boden

Auf dem Parkplatz vor dem Freibad in Hengstey spielte sich die unglaubliche Attacke ab.

Auf dem Parkplatz vor dem Freibad in Hengstey spielte sich die unglaubliche Attacke ab.

Foto: WP

Hengstey.  Zuerst stellte sie ihr Auto auf dem Behindertenparkplatz ab, dann attackierte eine Mutter mit zwei Kindern eine alte Dame.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kaum zu glauben, was sich da am Freibad in Hengstey ereignet haben soll und weswegen die Polizei jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung bittet.

Es geht um eine gefährliche Körperverletzung am 23. Juni in der Seestraße. Um 12.30 Uhr hatte eine 73-jährige Frau ihr Auto gerade auf dem Parkplatz des Freibades geparkt, als eine Mutter mit zwei Kindern ihr Fahrzeug auf dem nebenan befindlichen Behindertenparkplatz abstellte. Die Seniorin merkte daraufhin an, dass die Familie augenscheinlich nicht auf einen solchen Parkplatz angewiesen sei.

Wegen eines Parkplatzes – Mutter schlägt in Hagen Seniorin zu Boden

Das nahm die Mutter ihr übel. Zunächst beschimpfte und beleidigte sie die alte Dame nur, dann wurde sie jedoch handgreiflich und attackierte ihr Opfer mit Fäusten. Das geschah dermaßen gewalttätig, dass die 73-jährige Frau zu Boden ging und sich anschließend in ärztliche Behandlung begeben musste.

Sie traute sich erst ein paar Tage später zur Polizei zu gehen, weil die Mutter ihr gedroht hatte, ihr etwas anzutun, falls sie Anzeige erstatten sollte.

Streit am Freibad – Polizei sucht mit Täterinnenbeschreibung

Die mutmaßliche Täterin wird wie folgt beschrieben: ca. 160 cm groß, etwa 25 Jahre alt, mit schwarzen langen Haaren, die zur Tatzeit zum Dutt gebunden waren, normale Figur und eine gepflegte Erscheinung. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und bittet etwaige Zeugen, sich unter Tel. 986-2066 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben