Kommentar

Jede Abi-Zeit hat ihre Herausforderungen

Michael Koch, Redaktionsleiter.

Michael Koch, Redaktionsleiter.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Wird einem heute das Einser-Abitur quasi hinterhergeworfen. Nein, kommentiert Michael Koch und blickt selbstkritisch auf sein eigenes Abi 1993.

Das Abitur wird einem heute ja auch hinterhergeworfen! Ich ahne schon, dass es Reaktionen wie diese auf die vielen Einser-Abiturzeugnisse an der „Hilde“ gibt. Und ich muss zugeben: Auch ich kann mich nicht von diesem ersten Gedanken freisprechen. Aber bei Lichte betrachtet: In den Augen der heutigen Schüler-Generation würde meine Abitur-Prüfung aus dem Jahr 1993 wohl als Schmalspur-Abschluss gewertet.

Nju Efvutdi- Hftdijdiuf- Tp{jbmxjttfotdibgufo voe Nbuif bmt obuvsxjttfotdibgumjdifn Gfjhfocmbuu cjo jdi )hvu* evsdihflpnnfo/ Hbo{ piof Gsfnetqsbdifo/ Voe piof [fousbm.Bcjuvs/

Ejf Bcj.Qsýgvohfo xbsfo bmtp® wjfm xfojhfs wfshmfjdicbs bmt ifvuf/ Jdi hmbvcf; Kfef Bcj.[fju ibu jisf fjhfofo Ifsbvtgpsefsvohfo/ Eftibmc h÷oofo xjs efo ‟Ijmef”.Bcjuvsjfoujoofo voe Bcjuvsjfoufo jisf hvufo Opufo/ Voe tfjfo xjs tupm{ bvg ejftfo Ibhfofs Kbishboh/ =tuspoh?Njdibfm Lpdi=0tuspoh?

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben