„Tüll und Tränen“

Hohenlimburg: Brautmodenladen bald regelmäßig in TV-Serie

Antje Linxweiler (links) und Nadine Darmstädter betreiben ein Brautmoden-Geschäft für Übergrößen in Hohenlimburg.

Antje Linxweiler (links) und Nadine Darmstädter betreiben ein Brautmoden-Geschäft für Übergrößen in Hohenlimburg.

Foto: Marcel Krombusch / Westfalenpost

Hohenlimburg.  Die Premiere ist gelungen. Künftig wird ein Brautmodenladen regelmäßig bei „Zwischen Tüll und Tränen“ auf VOX zu sehen sein.

Ein paar Freudentränen sind schon geflossen, als Antje Linxweiler ihr Gesicht im Fernsehen gesehen hat. „Das war wirklich emotional“, erinnert sie sich an vergangene Woche, als ihr Brautmodengeschäft in der Herrenstraße erstmals zum Schauplatz der bekannten Dokuserie über Brautkleider „Zwischen Tüll und Tränen“ wurde. Ab August wird ihr Atelier regelmäßig in der Serie zu sehen sein. Für ihren Laden in Hohenlimburg ein gelungener Werbecoup. Und für Antje Linxweiler selbst, die das Geschäft gemeinsam mit Nadine Darmstädter führt, noch weit mehr als das.

Verrückt nach Kleidern

„Ich bin verrückt nach Brautkleidern“, sagt Lanxweiler und erinnert sich, wie sie zur Schulzeit den Unterricht geschwänzt hat, nur um bei royalen Hochzeiten vor dem Fernseher die pompösen Kleider zu sehen. Da wundert es nicht, dass sie längst auch besagte Vox-Doku-Serie über die weißen Traumkleider verfolgt. „Ich nehme seit drei Jahren jede Folge auf“, sagt Lanxweiler. „Einmal selbst in der Sendung zu sein war schon lange mein Traum“.

Ein Traum, der nun in Erfüllung ging.

Der Weg bis dahin war jedoch weit – denn die Liste von Brautmodengeschäften, die sich bundesweit für die Sendung bewerben, ist lang. „Es hat mehrere Monate gedauert, bis ich die Zusage bekommen habe“, sagt Lanxweiler. Um die Aufmerksamkeit auf ihren Laden in Hohenlimburg zu lenken, hat sie ein aufwendiges Bewerbungs-Video gedreht und dafür mit Freunden unter anderem eine Demonstration vor ihrem Geschäft in der Herrenstraße simuliert. Die Forderung der „Demonstranten“: Bringt das Geschäft ins Fernsehen.

„Wir hatten viel Spaß beim Drehen des Videos, das war wirklich lustig“. Und es hat gewirkt. Zwei Drehtage waren für die erste Sendung aus ihrem Geschäft angesetzt. „Das war schon anstrengend“, sagt Antje Linxweiler. „Aber es ist ja für einen guten Zweck“, schiebt sie nach und lacht. Als die erste Ausstrahlung im Fernsehen lief, stand ihr Handy nicht still. „Viele Bekannte haben Fotos von ihrem Bildschirm geschickt, auf dem mein Gesicht zu sehen war“.

Ende des Monats ist der nächste Drehtermin angesetzt, dann geht es im Wochen-Rhytmus weiter. Dabei wird es wohl nicht bei Aufnahmen aus dem Inneren bleiben, sagt Lanxweiler. Auch Außendrehs im Hohenlimburger Ortskern sind geplant.

>> HINTERGRUND: Brautmodenstudio nebenbei

Antje Linxweiler und Nadine Darmstädter betreiben die Brautberatung nebenbei. Linxweiler ist Beamtin, Nadine Darmstädter arbeitet als Pflegehelferin im Krankenhaus.

Eröffnet haben sie ihr Atelier in der Herrenstraße im April 2018.

Die Sendung „Zwischen Tüll und Tränen“ läuft immer montags bis freitags 17 bis 18 Uhr auf VOX.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben