Polizei

Erfolgreicher Schlag der Polizei Hagen gegen Drogenszene

Nach den Festnahmen schickte ein Richter vier Verdächtige in Untersuchungshaft.

Nach den Festnahmen schickte ein Richter vier Verdächtige in Untersuchungshaft.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.  Der Hagener Polizei ist ein Schlag gegen die Drogenkriminalität gelungen. Gegen vier Personen wurden Haftbefehle ausgesprochen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Hagener Polizei ist ein Schlag gegen die Drogenkriminalität gelungen. Gegen vier Personen wurden Haftbefehle ausgesprochen sowie 130.000 Euro beschlagnahmt.

Bereits am Dienstagmorgen gegen 4 Uhr erfolgte ein polizeilicher Einsatz gegen eine Gruppe von Betäubungsmittelhändlern in Hagen, Iserlohn und Dortmund. Nach vorangegangenen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hagen und des Kriminalkommissariats für Organisierte Kriminalität des Polizeipräsidiums Hagen wurden insgesamt acht Wohnungen durchsucht. Ein Sondereinsatzkommando stürmte eine Wohnung am Dortmunder Phoenixsee. Die Beamten nahmen ein Ehepaar vorläufig fest. Insgesamt klickten während des Einsatzes bei fünf Männern und einer Frau die Handschellen. Alle Personen waren zwischen 25 und 38 Jahre alt.

Kokain beschlagnahmt

Die Polizei beschlagnahmte insgesamt eine Menge von mehr als neun Kilogramm Marihuana, fast 100 Gramm Kokain und weitere verdächtige Substanzen. Drei der Tatverdächtigen verfügten über Reiz- und Schreckschusswaffen. Es wurde ein Bargeldbetrag von über 130.000 Euro aufgefunden und beschlagnahmt.

Das vorläufige Ergebnis der Durchsuchungen erhärtete den bisherigen Tatverdacht, so dass ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hagen gegen das Dortmunder Ehepaar und zwei Männer aus Hagen Haftbefehle erließ.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben