Polizei

Dreiste Fahrerflucht nach Fußgängerunfall in Hagen

Die Hagener Polizei sucht Hinweise auf einen Unfallfahrer, der eine Fußgängerin verletzt hat.

Die Hagener Polizei sucht Hinweise auf einen Unfallfahrer, der eine Fußgängerin verletzt hat.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.  Zu einer Fahrerflucht ist es am Dienstagnachmittag an der Hochstraße gekommen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einer Fahrerflucht in der Hochstraße sucht die Hagener Polizei nach Unfallzeugen.

Am Dienstagnachmittag gegen 16.50 Uhr, ereignete sich auf der Hochstraße ein Verkehrsunfall, bei dem sich eine Fußgängerin verletzte. Eine 26-jährige Frau ging über den Gehweg der Hochstraße und passierte die Ausfahrt eines Kaufhaus-Parkhauses. In diesem Moment wollte ein schwarzer Audi das Parkhaus verlassen und übersah dabei die Fußgängerin.

Am Knie angefahren

Seine Front touchierte ihr Knie, die Frau wurde auf die Motorhaube aufgeladen und stütze sich mit einem Arm auf der Haube ab. Der Fahrer des Audi hob bloß entschuldigend die Hände und setzte seine Fahrt ungerührt fort.

Das Unfallopfer ging zunächst weiter, verspürte dann aber heftige Schmerzen im Knie und suchte die Polizeiwache auf. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.

Fahrerbeschreibung

Der Fahrer des neuwertigen Audi war etwa 35 Jahre alt, leger gekleidet, hatte kurze, braune oder schwarze Haare und einen gepflegten Dreitagebart. Er war schlank und trug eine silberne Armbanduhr am Handgelenk. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei unter
986-2066

entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben