Polizei

Diebe stehlen in Hagen kompletten Kaugummi-Automaten

Nur noch die Halterung ist von dem Kaugummi-Automat in Hagen übrig gebelieben.

Nur noch die Halterung ist von dem Kaugummi-Automat in Hagen übrig gebelieben.

Foto: Polizei Hagen

Haspe.   Reichtümer sind da wohl kaum zu erwarten: In Hagen ist ein Kaugummi-Automat gestohlen worden. Zudem gab es einen Einbruch in einer Brennerei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Reichtümer sind bei diesem eher ungewöhnlichen Diebesgut wohl kaum zu erwarten: An der Twittingstraße ist ein kompletter Kaugummi-Automat gestohlen worden.

Am Dienstag hatte ein Anwohner der Twittingstraße gegen 23.15 Uhr laute Geräusche auf der Straße bemerkt. Als er aus dem Fenster sah, erblickte er zwei Gestalten, die sich an einem Kaugummiautomaten an einer Bushaltestelle (Ecke Louise-Märcker-Straße) zu schaffen machten. Die Personen verstauten anschließend etwas in ihren Rucksäcken.

Als der 50-Jährige die Personen auf das Verhalten ansprach, flohen diese in Richtung Jungfernbruch. Wenig später stellte sich heraus, dass die Kaugummiautomaten aus der Halterung herausgebrochen und gestohlen wurden. Die Personen werden als jugendlich, zirka 1,65 Meter groß und mit Motorradbekleidung, sowie Sturmhaube, beschrieben. Einer trug eine dunkle Kappe, beide trugen Rucksäcke. Hinweise werden unter 9862066 oder auf jeder Polizeidienststelle entgegen genommen.

Einbruch in Eversbusch-Brennerei in Haspe

In die Eversbusch-Brennerei in Haspe ist am Osterwochenende eingebrochen worden. Am Dienstag hatte ein 55-jähriger Zeuge gegen 7.40 Uhr auf seinem Firmengelände in der Berliner Straße eine eingeschlagene Scheibe an einer Lagerhalle bemerkt. Dann stellte er fest, dass zwei Holztüren aufgebrochen waren. Bislang unbekannte Einbrecher hatten sich wahrscheinlich im Laufe des Osterwochenendes ab Samstagmittag auf diesem Wege Zutritt in die Wacholder-Brennerei verschafft. Sie durchsuchten einige Räume und entwendeten mehrere Fotoapparate, zwei Taschenlampen und eine Casio-Uhr. Ob die Einbrecher darüber hinaus noch weitere Beute machten, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest.

Die Polizei erbittet sachdienliche Hinweise unter 9862066.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben