Unfall

Autofahrer (21) rast in Hagen-Vorhalle in Möbelhaus-Vordach

Spektakulärer Unfall in Hagen-Vorhalle: Das Fahrzeug überfuhr zunächst zwei Verkehrsinseln und kollidierte anschließend mit dem Vordach-Pfosten eines Möbelhauses.

Spektakulärer Unfall in Hagen-Vorhalle: Das Fahrzeug überfuhr zunächst zwei Verkehrsinseln und kollidierte anschließend mit dem Vordach-Pfosten eines Möbelhauses.

Foto: Alex Talash

Vorhalle.  Spektakulärer Unfall in Vorhalle: Ein Mann verlor die Kontrolle über sein Auto – und brachte es erst unter einem Möbelhaus-Vordach zum Stehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einem spektakulären Unfall ist es am Montagabend in Hagen-Vorhalle gekommen. Gegen 21.40 Uhr befuhr ein 21-Jähriger Hagener die Becheltestraße in Richtung Herdecke. Der Mann war vermutlich zu schnell unterwegs, er verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Das Fahrzeug überfuhr zunächst zwei Verkehrsinseln und kollidierte anschließend mit dem Vordach-Pfosten eines Möbelhauses.

Reifen von Auto abgerissen

Die Unfallstelle glich einem Schlachtfeld. Durch die Wucht des Unfalls riss ein Reifen ab und der Unterboden des Fahrzeugs wurde aufgerissen. Die Hagener Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe rund um die Unfallstelle ab.

Der Fahrer wurde schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat das Fahrzeug sichergestellt und die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. Den Sachschaden, der durch den Unfall entstand, schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro. Der Wagen wurde für eine nähere Untersuchung sichergestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben