Versteigerung

Auktion: Hohes Interesse an Luxus-Autos aus Casino-Razzia

Die beschlagnahmten Autos sorgen bei einer Online-Auktion schon jetzt für großes Interesse.

Die beschlagnahmten Autos sorgen bei einer Online-Auktion schon jetzt für großes Interesse.

Hagen.   Montag ist Start des Spielhallen-Prozesses in Hagen. Schon jetzt sorgen die Fahrzeuge der Angeklagten für großes Interesse bei einer Auktion.

Der goldene Mercedes AMG SLS an der Angel des Abschleppwagens – davor weitere hochwertige PS-starke Autos nebeneinander geparkt. Ein Foto das deutschlandweit verbreitet wurde und das bei der Aufsehen erregenden Durchsuchung der Häuser von Hagener Spielhallen-Betreibern im vergangenen September enstand. Jetzt versteigert das Finanzamt Hagen die insgesamt neun Fahrzeuge aus dem Spielhallen-Verfahren.

Staatsanwaltschaft hat Autos freigegeben

Nachdem die Ermittlungskommission „Cash“ die Fahrzeuge beschlagnahmte, waren sie verschwunden. Seither standen sie in einer gesicherten Halle im Lennetal. Während sich ab kommendem Montag drei Männer aus Hagen (zwei Brüder 43 und 39 Jahre alt und ein weiterer 50-jähriger Angeklagter) wegen Steuerhinterziehung in Höhe von insgesamt 48,4 Millionen Euro sowie der gewerbsmäßigen Manipulation von technischen Aufzeichnungen vor dem Landgericht verantworten müssen, läuft auf der Internetseite www.zoll-auktion.de die Versteigerung der beschlagnahmten Fahrzeuge. Oberstaatsanwalt Dr. Gerhard Pauli: „Die Fahrzeuge wurden von uns freigegeben.“ Da bei den neun Fahrzeugen eine Pfändung vorliegen soll, dürfen diese versteigert werden, um die Steuerschulden damit begleichen zu können.“

Versteigerung endet am 11. Juni

Dietmar Zitzelsberger, Leiter des Finanzamts: „Aufgrund des Steuergeheimnisses dürfen wir keine Auskunft geben. Generell ist zu berücksichtigen, dass zwischen einem Strafverfahren und einem Steuerverfahren zu unterscheiden ist. Im Steuerverfahren kann es sein, dass auch Eigentum des Schuldners gepfändet wird. Das Portal www.zoll-auktion.de wird vom Finanzamt genutzt, um Pfandgegenstände zu verwerten.“

Auf alle neun Fahrzeuge wurde bereits geboten. Am günstigsten startete der BMW 1er mit 690 Euro. Das höchste Startgebot hat ein orangefarbener Lamborghini Aventador LP700-4 mit 125.470 Euro. Der acht Jahre alte goldene Mercedes AMG SLS startete bei 72.000 Euro. Für alle Fahrzeuge gibt es eine Fahrzeugbewertung vom kraftfahrtechnischen Dienst des Landes. Die Versteigerung endet am Dienstag, 11. Juni.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben