Appeltatenfest

Für die Apfelolympiade werden wieder Kandidatinnen gesucht

Die sechs Kandidaten müssen sich in drei Disziplinen messen. Darunter im Apfelschälen, wie hier im vergangenen Jahr.

Die sechs Kandidaten müssen sich in drei Disziplinen messen. Darunter im Apfelschälen, wie hier im vergangenen Jahr.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Anfang September wird in Gladbeck wieder das Appeltatenfest gefeiert. Wer Majestätin werden möchte, kann sich ab sofort bewerben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bis zum großen Appeltatenfest im September sind es noch knapp zwei Monate. Die Vorbereitungen laufen. Das wichtigste aber, wer Appeltatenmajestät 2019 wird, das entscheidet sich erst bei der Apfelolympiade am Samstag, 7. September. Die Kandidatinnen für die Olympiade aber werden jetzt schon gesucht.

Den Auftakt gibt es am kommenden Sonntag beim Stadtpicknick anlässlich des 100. Stadtgeburtstages auf dem Rathausplatz. „Gladbeckerinnen haben dann die Möglichkeit, sich am Stand der Gladbeck-Information direkt anzumelden“, sagt Anke Nienhaus vom städtischen Kulturbüro. Kerstin Alpert, ehemalige Majestät, wird auch dabei sein Fragen beantworten. Knapp eine Woche später, am Freitag, 26. Juli, gibt es auf dem Feierabendmarkt die nächste Chance zur Anmeldung und schließlich am 16. August zum Open-Air-Kino auf dem Jovyplatz.

Die Kandidatinnen messen sich in sechs Disziplinen

Sechs Kandidatinnen sollen es am Ende sein, die sich in drei Disziplinen messen werden. In der ersten Runde wird es darum gehen, möglichst viele Äpfel zu stapeln, in der zweiten Runde folgt das Äpfelschälen. Was die dritte Disziplin sein wird – darüber dürfen WAZ-Leser in diesem Jahr entscheiden. Sie können kreative Vorschläge machen.

Wer bei der Apfelolympiade mitmachen möchte, um dann eventuell für ein Jahr das Zepter in die Hand nehmen zu dürfen, muss drei Voraussetzungen erfüllen: Die Kandidatinnen müssen mindestens 18 Jahre alt und Gladbeckerinnen sein, und sie dürfen maximal drei Mal am Wettkampf teilgenommen haben.

Die Apfelolympiade am 7. September findet ab 11 Uhr auf der Bühne am Willy-Brandt-Platz statt. Hörfunkmoderator Manni Breuckmann moderiert die Veranstaltung.

Interessierte Gladbeckerinnen können sich ab sofort auch direkt bei Anke Nienhaus bewerben. Sie ist erreichbar unter oder per Mail an Anke.Nienhaus@stadt-gladbeck.de. Anke Nienhaus nimmt auch Ideenvorschläge für die dritte Disziplin bei der Apfelolympiade entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben