Bäckerei-Café

Die Stadtbäckerei eröffnet an der Postallee in Gladbeck

Am Eröffnungstag der neuen Filiale der Stadtbäckerei von Gatenbröcker an der Postallee in Gladbeck ist das Ladenlokal schon mal sehr gut besucht.

Am Eröffnungstag der neuen Filiale der Stadtbäckerei von Gatenbröcker an der Postallee in Gladbeck ist das Ladenlokal schon mal sehr gut besucht.

Foto: Oliver Mengedoht

Gladbeck.   Die neue Filiale von Gatenbröcker ist barrierefrei. Es gibt eine original italienische Kaffeemaschine - und für die Kinder eine Spielecke.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Andrang zum Start ist riesig: Die „Stadtbäckerei Gatenbröcker“ hat ihre vierte Filiale in Gladbeck eröffnet. In Schultendorf, Zweckel und am Rosenhügeler Markt ist sie schon vertreten, jetzt auch in der Stadtmitte, an der Ecke Postallee/Barbarastraße.

Gatenbröcker ist ein Familienunternehmen aus Gelsenkirchen

Gatenbröcker ist ein Familienunternehmen mit Backstube und Konditorei in Gelsenkirchen, und mit mittlerweise 64 Filialen in neun Ruhrgebietsstädten vertreten. Es beschäftigt 780 Mitarbeiter. Im neuen Bistro-Café am Rande der Innenstadt, wo bis vor etwa eineinhalb Jahren die AOK ihre Niederlassung hatte, kümmern sich, neben Filialleiterin Sabrina Aschbauer, sechs Vollzeitkräfte und fünf Aushilfen um die Kunden, verkaufen Backwaren und Torten, bereiten verschiedene Frühstücke zu.

Das neue Ladenlokal ist barrierefrei

Der Kaffee – vom Espresso bis zum Latte Macchiato – kommt nicht aus Vollautomaten, sondern wird in original italienischen Siebträger-Kaffeemaschinen zubereitet. Das 200 Quadratmeter große Ladenlokal ist barrierefrei, hat eine Behindertentoilette. Während Eltern Kaffee trinken, kann sich der Nachwuchs in einer Spielecke vergnügen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben