Protest gegen Rechts

Bündnis für Courage ruft zur Demo gegen „Patrioten NRW“ auf

Zur Demo gegen die Kundgebung der „Patrioten NRW“ am 6. April in Gladbeck vor dem Rathaus rufen die Mitglieder vom Bündnis für Courage auf.

Zur Demo gegen die Kundgebung der „Patrioten NRW“ am 6. April in Gladbeck vor dem Rathaus rufen die Mitglieder vom Bündnis für Courage auf.

Foto: Heinrich Jung

Gladbeck.   Die rechte Gruppierung „Patrioten NRW“ will in Gladbeck demonstrieren. Das Bündnis für Courage stellt sich dagegen: Keine braune Einfalt!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die rechte Gruppierung „Patrioten NRW“ hat für den 6. April ab 14 Uhr eine Demonstration unter dem Motto „Gegen die Gewalt auf unseren Straßen“ vor dem Rathaus angemeldet. Das „Bündnis für Courage“ ruft zur Teilnahme an einer Gegendemonstration auf.

Faschistische Gruppe tarnt sich als bürgernah und harmlos

„Diese faschistische Gruppe versucht, sich mit ihrer Anmeldung und der Wahl ihres Themas als möglichst bürgernah, harmlos und ungefährlich zu tarnen“, schreibt Bündnis-Vorsitzender Roger Kreft. „Tatsächlich sammeln sich hinter den ,Patrioten NRW’ aber gewaltbereite, brutale rechte Hooligans und Neonazis.“

Das Bündnis für Courage stelle sich gegen „diesen Versuch, rechtsextremes Gedankengut unter dem Deckmantel von Bürgerrechten auf die Straßen zu tragen“ und ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich unter dem Motto „Bunte Vielfalt statt braune Einfalt“ an den Gegenprotesten zu beteiligen.

„Wir wollen keine Rassisten und Nazis in unserer Stadt“

Roger Kreft: „Wir sind laut und bunt und machen klar: Wir wollen keine Rassisten und Nazis in unserer Stadt.“ Die „laute und kreative“ Hauptkundgebung und Gegendemonstration startet um 13 Uhr auf dem Europaplatz an der Ecke Hochstraße / Horster Straße.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben