Kontrolle

Betrunkener Mülheimer in Gladbeck von der Polizei gestoppt

Die Polizei hat in Gladbeck einen Mülheimer gestoppt, der den Beamten wegen seiner Fahrweise aufgefallen war. Der Mann war betrunken.

Die Polizei hat in Gladbeck einen Mülheimer gestoppt, der den Beamten wegen seiner Fahrweise aufgefallen war. Der Mann war betrunken.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Gladbeck.  Die Polizei hat einen Mann wegen seiner auffälligen Fahrweise gestoppt. Der 34-Jährige versuchte noch den Platz mit seinem Beifahrer zu wechseln.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen Autofahrer aus Mülheim hat die Polizei am Samstagabend gegen 20.42 Uhr aufgrund seiner auffälligen Fahrweise kontrolliert. Der 34-Jährige war auf der Schützenstraße unterwegs, als die Polizei ihn stoppte.

Noch während der Mülheimer seinen Wagen anhielt, wechselten er und sein Beifahrer die Plätze im Auto. Der Mülheimer stand unter Alkoholeinfluss und besaß keinen Führerschein, so die Polizei. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt. Auf der Wache wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben