Digitalisierung

Volksbank Ruhr-Mitte wählt Vertreter erstmals online

Die Mitglieder der Volksbank Ruhr Mitte konnten erstmals in Deutschland ihre Vertreter online wählen.

Die Mitglieder der Volksbank Ruhr Mitte konnten erstmals in Deutschland ihre Vertreter online wählen.

Foto: Volksbank Ruhr-Mitte

Gelsenkirchen.  Das Verfahren wurde erstmal in Deutschland eingesetzt. In sechs Geschäftsstellen der Bank hatten Mitglieder die Möglichkeit, papierlos zu wählen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Mitglieder der Volksbank Ruhr-Mitte konnten erstmals in Deutschland ihre Vertreter online wählen. Alle vier Jahre wählen die Mitglieder der Volksbank Ruhr-Mitte ihre Vertreter für die Vertreterversammlung. Wahlberechtigt ist jeder der einen oder mehrere Geschäftsanteile der Bank besitzt mit genau einer Stimme – unabhängig von der Anzahl der Anteile.

Vom 4. bis 7. November konnten die 45.123 Anteilseigner ihr Votum erstmalig im Rahmen einer digitalen Wahl abgeben. In sechs Geschäftsstellen der Bank hatten die Mitglieder die Möglichkeit vor Ort papierlos zu wählen. „Als erste Volksbank in Deutschland haben wir Mitgliedern, die Nutzer eines elektronischen Postfachs sind, alternativ eine Online-Wahl angeboten. Die hohe Quote der Online-Wähler zeigt, dass wir damit auch für zukünftige Wahlen auf dem richtigen Weg sind“, so Peter Bottermann, Vorstandssprecher der Volksbank Ruhr-Mitte.

Neues Gremium kommt am 27. Mai 2020 erstmals zusammen

226 Vertreter und 15 Ersatzvertreter standen auf der Wahlliste, die mit einem Votum von 92,24 Prozent angenommen wurde. „Die Listenwahl“, erläutert der Wahlausschuss Vorsitzende Rechtsanwalt und Notar Heinz Theo Meyer, „ist das bei großen Genossenschaftsbanken mit vielen Mitgliedern übliche und einzig praktikable Verfahren und so im Übrigen auch in der Satzung und Wahlordnung festgeschrieben. Die Wahl einzelner Personen wäre bei einer Vertreterversammlung in dieser Größe ein sehr unübersichtliches und dem Wähler nicht zumutbares Verfahren.“

Erstmalig kommt das neu gewählte Gremium am 27. Mai 2020 im Rahmen der Vertreterversammlung zusammen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben