Unfall

Schwerer Unfall mit zwei Leichtverletzten auf Schalker Meile

Die Polizei Gelsenkirchen musste die Kurt-Schumacher-Straße in Richtung GE-Zentrum für knapp anderthalb Stunden vollständig sperren. (Symbolbild)

Die Polizei Gelsenkirchen musste die Kurt-Schumacher-Straße in Richtung GE-Zentrum für knapp anderthalb Stunden vollständig sperren. (Symbolbild)

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Gelsenkirchen-Schalke.  Zwei Leichtverletzte und eine umgerissene Ampel – das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Sonntagabend in Gelsenkirchen ereignete.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kurt-Schumacher-Straße in Schalke sind am Sonntagabend gegen 18 Uhr zwei Personen leicht verletzt worden. Auch eine Ampelanlage wurde erheblich beschädigt.

Das Auto eines 39-jährigen Mannes aus Wuppertal, der mit zwei Kindern unterwegs war, kollidierte auf Höhe der Caubstraße mit dem Wagen eines 38-jährigen Mannes aus Ostrhauderfehn (Niedersachsen), als er den Fahrstreifen wechselte. Der Wuppertaler und eins der beiden Kinder, ein elf Jahre alter Junge, wurden durch den Unfall leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, wo sie ambulant behandelt wurden.

Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Süden zeitweise gesperrt

Die Polizei sperrte die Kurt-Schumacher-Straße in südliche Fahrtrichtung bis 19.20 Uhr voll. Da durch den Unfall auch ein Ampelmast umgerissen wurde, veranlassten die Beamten die Sperrung der Linksabbiegerspur auf die Caubstraße. An den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Für die Reparaturarbeiten an der beschädigten Ampel war die Kurt-Schumacher-Straße am Montag in Fahrtrichtung Süden in Höhe Caubstraße nur einspurig befahrbar. Da noch Ferien sind, blieben größere Staus auch im morgendlichen Berufsverkehr aus. Wie Stadtsprecher Martin Schulmann auf WAZ-Nachfrage mitteilte, sollten alle erforderlichen Arbeiten noch am Montag abgeschlossen werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben