Polizei

Rollerfahrer fährt an Rückstau vorbei und zeigt Mittelfinger

Eine Polizeistreife führte einen positiven Alkoholtest durch. (Symbolbild)

Eine Polizeistreife führte einen positiven Alkoholtest durch. (Symbolbild)

Foto: dpa

Gelsenkirchen.  Ein Rollerfahrer hat sich am Mittwoch in Gelsenkirchen mit ausgestrecktem Mittelfinger an Autos vorbeigedrängelt. Die Polizei hielt den Mann an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein alkoholisierter Rollerfahrer hat sich am Mittwoch auf der Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen in Schlangenlinien und mit ausgestrecktem Mittelfinger an stehenden Fahrzeugen vorbeigedrängelt. Nach einem positiven Alkoholtest musste der 54-Jährige laut Polizei seinen Führerschein abgeben.

Gegen 13.30 Uhr sei einer Polizeistreife ein Mann auf einem Mokick aufgefallen. Auf der Kurt-Schumacher-Straße hatte sich ein Rückstau gebildet. Anstatt zu warten, habe sich der Mann am stehenden Verkehr vorbeigedrängelt und mehrfach abrupt gebremst. Zudem soll der 54-Jährige mehreren Verkehrsteilnehmern den Mittelfinger gezeigt haben.

Die Beamten hielten den Mann an und führten einen Alkoholtest durch. Anschließend musste der Mann seinen Führerschein abgeben und die Polizisten zur Wache begleiten. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben