Theaterstück

„Mörderische Auktion“: Krimi-Premiere auf Hof Holz

Auf der Versteigerung kommen nicht nur Kunstwerke unter den Hammer.

Auf der Versteigerung kommen nicht nur Kunstwerke unter den Hammer.

Foto: Show-Bizz-Enterprise GmbH

Gelsenkirchen-Beckhausen.  Auf Hof Holz in Gelsenkirchen können Gäste in einem Theaterstück einen Mordfall aufklären. Außerdem wird ein Vier-Gänge-Menü geboten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Zum ersten, zum zweiten, zum dritten – verkauft!“ Auf Hof Holz in der Braukämperstraße 80 wird am Freitag, 29. November das Theaterstück „Mörderische Auktion“ aufgeführt. Der Einlass ist ab 18.30 Uhr; das Theaterstück inklusive eines Vier-Gänge-Menüs beginnt um 19 Uhr.

Das besondere: Alle Gäste des Tatort-Dinners sind Teil der Aufführung und können kostenlos an der Auktion mit Spielgeld teilnehmen. Jedoch geht die Auktion frei nach Edgar Wallace nicht ganz mordfrei aus. Im inzwischen dritten „Tatort-Dinner“-Krimi der Show-Bizz-Enterprise gilt es einen spannenden Mordfall während einer Auktion zu lösen.

Der Erlös kommt dem Kinderhospiz „Arche Noah“ zugute.

Neben der Auktion in der Aufführung wird es auch eine Benefiz-Versteigerung mit einem Einstiegsbetrag von einem Euro geben. Daher sind alle Gäste aufgefordert, zu der Veranstaltung einen Gegenstand von Zuhause mitzubringen, den sie schon seit langem loswerden wollen. Ob der „wunderschöne“ Aschenbecher von Onkel Erwin, den Kerzenständer aus bemalten Gips von der Nachbarin oder das selbstgestrickte kleine Bild, das man nicht mehr sehen kann. Alle Gegenstände werden dann vom Auktionator unter allen Gästen versteigert.

Der Erlös kommt dem Kinderhospiz „Arche Noah“ in Gelsenkirchen zugute.

Tickets und weitere Infos gibt es unter: und

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben