Unfall

Kradfahrer bei Sturz verletzt – Polizei sucht nach weißem VW

Die Polizei Gelsenkirchen sucht den Fahrer eines weißen VW. (Symbolbild)

Die Polizei Gelsenkirchen sucht den Fahrer eines weißen VW. (Symbolbild)

Foto: Stephan Jansen / dpa

Gelsenkirchen-Resse.  Die Polizei Gelsenkirchen sucht den Fahrer eines weißen VW. Durch dessen Überholmanöver stürzte in Resse ein 64-jähriger Kradfahrer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 64-jähriger Gelsenkirchener ist am Mittwochnachmittag, 20. November, mit seinem Leichtkraftrad auf der Recklinghauser Straße in Richtung Buer unterwegs gewesen. Gegen 16.40 Uhr überholte ihn laut Polizei ein Pkw, der unmittelbar danach vor ihm einscherte und in die Langestraße einbog.

Der Rollerfahrer musste abrupt bremsen, stürzte und verletzte sich dabei. Der Fahrer des Pkw stoppte den Angaben zufolge kurz, drehte sich zu dem Verunfallten um – dann jedoch setzte er seine Fahrt unbeirrt in unbekannte Richtung fort.

Die Polizei Gelsenkirchen sucht einen weißen Volkswagen

Der 64-Jährige verzichtete ausdrücklich auf einen Rettungswagen und gab gegenüber den Polizisten an, selbstständig einen Arzt aufsuchen zu wollen.

Der flüchtige männliche Fahrer fuhr einen weißen Volkswagen, vermutlich einen SUV. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können und fordert den Autofahrer auf, sich bei der Polizei zu melden.

Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 365-6223 (Verkehrskommissariat) oder-2160 (Leitstelle).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben