Neue Aufgabe

Günter Pruin ist jetzt Kommunalpolitischer Sprecher der SPD

Günter Pruin ist nun wieder für die SPD in Gelsenkirchen aktiv.

Günter Pruin ist nun wieder für die SPD in Gelsenkirchen aktiv.

Foto: Michael Korte/Archiv

Gelsenkirchen.   Die SPD Gelsenkirchen hat einen neuen Sprecher: Günter Pruin. Er hatte sich 2017 aus der Politik zurückgezogen. Jetzt ist er wieder da.

Günter Pruin, langjähriger Geschäftsführer der SPD-Ratsfraktion, hatte sich im Sommer 2017 aus gesundheitlichen Gründen aus der aktiven Politik zurückgezogen.

„Ich merkte, wie ich trotz mehrerer einwöchiger Urlaube gesundheitlich extrem angespannt war“, sagte Pruin im August 2017 im WAZ-SommerGEspräch. „Meine Gesundheit ist wichtiger“, so seine Begründung für die durchaus spontane Entscheidung.

Das Amt wurde für Günter Pruin neu geschaffen

Mittlerweile geht es dem 68-Jährigen wieder besser. So gut, dass er auf die politische Bühne zurückkehrt. Er wird nun für die Partei, nicht mehr für die Fraktion arbeiten. Der SPD-Unterbezirk Gelsenkirchen wählte ihn bereits einstimmig zum Kommunalpolitischen Sprecher. Dieses Amt ist eigens für ihn neu geschaffen worden. Aus dieser Funktion heraus will er sich in Zukunft immer wieder zu den Themen dieser Stadt zu Wort melden.

Bekleiden will er das Amt mindestens bis zur Kommunalwahl 2020. Danach wolle er dann weitersehen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben