Unfall

Gelsenkirchen: Lkw-Fahrer rammt parkendes Fahrzeug

Ein Lkw-Fahrer musste seinen Führerschein abgeben, nachdem er betrunken in Gelsenkirchen ein Auto gerammt hatte.

Ein Lkw-Fahrer musste seinen Führerschein abgeben, nachdem er betrunken in Gelsenkirchen ein Auto gerammt hatte.

Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen.  In Gelsenkirchen hat ein Lkw-Fahrer ein stehendes Auto gerammt. Wie sich nach einem Test herrausstellte, war der Niederländer betrunken.

Ein betrunkener Lkw-Fahrer hat am Donnerstagmorgen im Bereich Kirchstraße/Auf dem Graskamp einen Verkehrsunfall mit geringem Sachschaden verursacht.

Der 41-jährige Niederländer beschädigte gegen 8 Uhr mit seinem Sattelzug ein an der Seite abgestelltes Fahrzeug. Daraufhin musste ein Linienbus eine Vollbremsung hinlegen, um einen weiteren Zusammenstoß zu verhindern.

Bei der Unfallaufnahme machten die Polizisten bei dem Lkw-Fahrer einen Alkoholtest, der positiv ausfiel. Er musste die Beamten auf die Wache begleiten und seinen Führerschein sowie eine Sicherheitsleistung abgeben. Sein Gespann wurde abgeschleppt.

Weitere Nachrichten aus Gelsenkirchen lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben