Mein Ferientag

Gelsenkirchen: Kunstmuseum bietet kreatives Ferienprogramm

Das Kunstmuseum in Gelsenkirchen-Buer aus der Luft. Ab 1. Juli können Kinder hier am Ferienprogramm teilnehmen.

Das Kunstmuseum in Gelsenkirchen-Buer aus der Luft. Ab 1. Juli können Kinder hier am Ferienprogramm teilnehmen.

Gelsenkirchen-Buer.  Trotz Corona findet das Ferienprogramm im Kunstmuseum in Gelsenkirchen-Buer ab 1. Juli statt. Auf eines müssen die Kinder jedoch verzichten.

Viele Ferienprogramme finden aufgrund der aktuellen Situation gar nicht erst statt. Auf kreative Momente im Kunstmuseum, Horster Straße 5-7 in Gelsenkirchen-Buer, müssen Kinder ab dem Grundschulalter dennoch nicht verzichten. Ab Dienstag, 1. Juli, beginnt hier das Ferienprogramm unter dem Titel „Die lebendigen Vier“ – gemeint sind die vier Elemente.

Gelsenkirchen: Ferienprogramm im Kunstmuseum thematisiert die vier Elemente

Was kann man alles gestalten zu Feuer, Wasser, Luft und Erde? Die Kreativität wird fließen und Funken sprühen, versprechen die Macher. Mit Phantasie und Spaß geht es ans Zeichnen, Malen, Schneiden, Falten, Kleben und Formen. Am Ende der Ferien gibt es, wie immer, eine kleine Ausstellung der Arbeiten.

Das Angebot findet dienstags bis freitags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr statt. Die Teilnahme ist vormittags und/oder nachmittags möglich, allerdings gibt es in diesem Jahr keine Mittagsbetreuung. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich, die Teilnahme aber kostenfrei. Kontakt: kunstmuseum@gelsenkirchen.de oder telefonisch unter 0209-1694361.

Weitere Nachrichten lesen Sie hier.

Oder folgen Sie der WAZ Gelsenkirchen auf Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben