Überfall

Fußgänger morgens in Gelsenkirchen überfallen und beraubt

Mit einem langen spitzen Gegenstand bedrohte einer der Männer den Fußgänger in Gelsenkirchen.

Mit einem langen spitzen Gegenstand bedrohte einer der Männer den Fußgänger in Gelsenkirchen.

Foto: dpa Picture-Alliance / Katie Collins

Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen.  Ein 38-jähriger Fußgänger wurde am Montagfrüh in Gelsenkirchen von drei Unbekannten überfallen. Sie bedrohten ihn mit einem spitzen Gegenstand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei sucht Zeugen, die am Montagmorgen, 21. Oktober, einen Raub an der Florastraße beobachtet haben. Ein 38-Jähriger war um 7.30 Uhr zu Fuß in Richtung der Ruhrstraße unterwegs, als drei unbekannte Männer ihn ansprachen und nach einer Zigarette fragten. Dabei habe einer der Unbekannten ihn unvermittelt von hinten gepackt, während ein anderer ihm einen langen, spitzen Gegenstand vorhielt und ihn aufforderte, sein Portemonnaie auszuhändigen.

In Richtung Florastraße geflüchtet

Einer der Täter habe ihm dieses dann abgenommen, ehe das Trio in Richtung Florastraße flüchtete. Einer der Gesuchten ist etwa 1,90 Meter groß, die beiden anderen circa 1,80 Meter. Alle drei sprachen nur gebrochenes Deutsch und hatten einen osteuropäischen Akzent. Die Männer sind von schmaler Statur, haben schwarze Haare und trugen zur Tatzeit dunkle Oberbekleidung sowie blaue Jeans.

Zeugen, die Hinweise zu den Flüchtigen, ihrem Aufenthaltsort oder dem Sachverhalt machen können, werden gebeten sich unter den Rufnummern 0209/365-8112 (Kriminalkommissariat 21) oder -8240 (Kriminalwache) zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben