Wohnungsbrand

Feuer in Resse: Zimmer ausgebrannt, hoher Sachschaden

Ort des Brandes: das Haus an der Gartenstraße in Gelsenkirchen-Resse.

Ort des Brandes: das Haus an der Gartenstraße in Gelsenkirchen-Resse.

Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Gelsenkirchen-Resse.  Die Feuerwehr musste am Freitagnachmittag zu einem Wohnungsbrand nach Gelsenkirchen-Resse ausrücken. Ein Zimmer stand komplett in Flammen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Wohnungsbrand in Gelsenkirchen-Resse ist nach Angaben der Feuerwehr am Freitagnachmittag erheblicher Sachschaden entstanden.

Dem Bericht zufolge erreichten gegen 15.30 Uhr erste Notrufe die Feuerwehrleitstelle. Anrufer berichteten von einem Brand im Obergeschoss eines zweigeschossigen Wohnhauses in der Gartenstraße, Ecke Ewaldstraße. Noch während die ersten Löscheinheiten der Feuerwache Buer auf dem Weg zum Einsatz waren, berichteten Anrufer, dass sich Personen auf einen angrenzenden Balkon geflüchtet hätten und ihnen der Rettungsweg abgeschnitten sei. Daraufhin wurde die Alarmstufe erhöht und weitere Einsatzkräfte der Feuerwachen Hassel und Altstadt zur Einsatzstelle geschickt.

Vor Ort angekommen hatten alle Bewohner das Gebäude unverletzt verlassen und die Einsatzkräfte konnten sich auf die Brandbekämpfung eines in Flammen stehenden Zimmers konzentrieren. Dort war der Brand schnell gelöscht. Nach Angaben der Feuerwehr entstand hoher Sachschaden. Während der Einsatzmaßnahmen war die Ewaldstraße komplett gesperrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben