Blaulicht

Fahrradunfall in Gelsenkirchen mit Flucht: Zeugen gesucht

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen der Unfalls, die Hinweise zu dem Flüchtigen geben können.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen der Unfalls, die Hinweise zu dem Flüchtigen geben können.

Foto: Andreas Bartel

Gelsenkirchen-Erle.   Bei einem Zusammenstoß zweier Radfahrer in Gelsenkirchen-Erle wurde eine 53-Jährige schwer verletzt. Der Unfallgegner flüchtete.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag gegen 16.25 Uhr in Gelsenkirchen- Erle. In Höhe des Hauses Friedensstraße 16 stieß eine 53-jährige Radfahrerin aus Gelsenkirchen mit einem unbekannten Mann zusammen, der ebenfalls auf seinem Fahrrad in Gegenrichtung unterwegs war.

Die Gelsenkirchenerin stürzte vom Fahrrad und zog sich schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit dem Rettungswagen zum Bergmannsheil Buer verbracht, wo sie auch weiterhin stationär behandelt wird. Der unfallbeteiligte Radfahrer fuhr weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern oder seine Personalien zu hinterlassen.

Blauer Pulli mit neongrünen Applikationen

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallgeschehen oder zu dem flüchtigen Radfahrer machen können. Der Mann ist zwischen 30 und 40 Jahre alt und ca 175 cm groß. Er hatte kurze schwarze Haare und trug einen dunkelblauen Sportpulli mit neongrünen Applikationen. Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 0209 365 6223.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben