Lokalfunk

Chefredakteur Ralf Laskowski verlässt Radio Emscher-Lippe

Chefredakteur Ralf Laskowski (45) aus Gelsenkirchen-Buer verlässt Radio Emscher-Lippe und wechselt zu Radio NRW. 

Chefredakteur Ralf Laskowski (45) aus Gelsenkirchen-Buer verlässt Radio Emscher-Lippe und wechselt zu Radio NRW. 

Foto: Feenstaub Entertainment

Gelsenkirchen/Bottrop/Gladbeck.  Chefredakteur Ralf Laskowski aus Gelsenkirchen verlässt den Lokalsender Radio Emscher-Lippe. Anfang des Jahres wechselt er zu Radio NRW.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Chefredakteur Ralf Laskowski (45) verlässt Radio Emscher-Lippe (REL) und wechselt Anfang des Jahres zu Radio NRW nach Oberhausen. In seiner neu geschaffenen Funktion wird er für die strategisch-inhaltliche Entwicklung neuer digitaler Produkte zuständig sein.

Der Bueraner untersteht dabei direkt der Radio-NRW-Geschäftsführung. Unter Laskowskis fast 15-jähriger Leitung hat REL in der Publikumsgunst deutlich gewonnen und zuletzt erneut mit 27 Prozent Marktanteil seine führende Position im Sendegebiet Gelsenkirchen, Gladbeck und Bottrop noch vor öffentlich-rechtlichen Sendern behauptet.

Mehrere Auszeichnungen für Radio Emscher-Lippe

Seit 2009 erhielt Radio Emscher-Lippe mit Sitz in Buer neun Auszeichnungen, darunter Mitte November den Hörfunkpreis der Landesanstalt für Medien und im Oktober den Deutschen Radiopreis 2019 in der Kategorie „Beste Sendung“ – den „Radio-Oskar“, wie Laskowski selbst sagt. Auch eine Kooperation mit der WAZ, das Multimedia-Projekt „Mehr als Kohle“ wurde in diesem Jahr mit einem Preis prämiert: dem Lorry.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben