Brand

Brennender Lkw in Gelsenkirchen sorgt für Feuerwehreinsatz

Die Feuerwehr Gelsenkirchen hat in Gelsenkirchen am Sonntagabend das Fahrerhaus eines brennenden Lkw gelöscht.

Die Feuerwehr Gelsenkirchen hat in Gelsenkirchen am Sonntagabend das Fahrerhaus eines brennenden Lkw gelöscht.

Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Gelsenkirchen.  Das brennende Fahrerhaus eines Lkw sorgte am Sonntagabend für einen Feuerwehreinsatz in Gelsenkirchen. Mehrere Anrufer meldeten schwarzen Rauch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das brennende Fahrerhaus eines Lkw hat am Sonntagabend in Gelsenkirchen für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Gegen 19.30 Uhr erreichte die Feuerwehrleitstelle gleich mehrere Anrufe. Zunächst hieß es, dass von dem Gelände eines Kleingartenvereins an der Straße Am Stäfflingshof schwarzer Rauch aufsteigen soll.

Die Mitarbeiter der Feuerwehr gingen zunächst davon aus, dass eine Gartenlaube in Flammen steht. Sie alarmierten die Kräfte der Altstadtwache. Kurze Zeit später meldete ein weiterer Anrufer einen lauten Knall und eine Rauchwolke über dem an dem Kleingartengelände angrenzendem Gewerbegebiet. Die Einsatzkräfte der Wache Heßler rückten zur Unterstützung aus.

Lkw-Brand in Gelsenkirchen: Ausbreitung des Feuers verhindert

Beim Eintreffen der Feuerwehrleute wurde mit einem Strahlrohr umgehend die Brandbekämpfung am Lkw eingeleitet. Ein zweites Rohr wurde eingesetzt, um eine Ausbreitung auf zwei weitere Lkw zu verhindern.

Der Brand war nach 15 Minuten unter Kontrolle. Nach einer Stunde könne der Feuerwehreinsatz beendet werden. Die Polizei sucht nun nach der Brandursache. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben