Bombenfund

Bahnverspätungen zwischen Gelsenkirchen und Essen

Foto: Kerstin Kokoska/ Funke Foto Services

Gelsenkirchen/Essen.  Die Deutsche Bahn hat am Donnerstagnachmittag einen Abschnitt der Zugstrecke zwischen Gelsenkirchen und Essen gesperrt. Grund: Bombenentschärfung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wegen einer Bombenentschärfung hat die Deutsche Bahn am Donnerstag die Strecke zwischen Essen und Gelsenkirchen zweitweise ab 17 Uhr gesperrt. Wie die Bahn auf ihrer Internetseite mitteilte, war der Abschnitt zwischen Essen-Kray Nord und Essen Hbf betroffen. Die Bombe wurde um kurz nach 19 Uhr erfolgreich entschärft.

Um 19.20 Uhr teilte die Bahn mit: "In Kürze fahren die Züge wieder auf der geplanten Strecke mit allen geplanten Halten."

Betroffen waren folgende Linien in beide Richtungen:

  • RE 2 (Düsseldorf - Münster)
  • RE 42 (Möchengladbach - Münster)
  • S2 (Dortmund - Duisburg)
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben