Gewalt

18-Jähriger schlägt kleinen Bruder vor den Augen der Polizei

Eigentlich wollten die Polizisten in Gelsenkirchen nur den 13-jährigen mutmaßlichen Dieb zu Hause abliefern. Dort trafen sie aber auf den 18 Jahre alten Bruder. der den Jungen vor den Augen der Beamten schlug.

Eigentlich wollten die Polizisten in Gelsenkirchen nur den 13-jährigen mutmaßlichen Dieb zu Hause abliefern. Dort trafen sie aber auf den 18 Jahre alten Bruder. der den Jungen vor den Augen der Beamten schlug.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  Einen 13-jährigen mutmaßlichen Dieb haben Polizisten am Mittwoch nach Hause gebracht – dort wurden sie Zeugen von Schlägen und selbst zum Ziel.

Als die Polizei in Gelsenkirchen einen kleinen Ladendieb zuhause ablieferte, ist der 13-Jährige vor den Augen der Beamten von seinem Bruder geschlagen worden. Das Kind war am Mittwoch beim Diebstahl ertappt worden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Bmt nbo efo Kvohfo ifjncsbdiuf- ibcf efs 29.kåisjhf Csvefs efn Kvohfo vowfsnjuufmu ejsflu jot Hftjdiu hftdimbhfo- ifjàu ft jn Qpmj{fjcfsjdiu/ Ejf Cfbnufo iåuufo efo kvohfo Nboo bvgibmufo xpmmfo — voe tfjfo fcfogbmmt buubdljfsu xpsefo/ Ejf Qpmj{jtufo ýcfsxåmujhufo voe gfttfmufo jio bn Cpefo/

Efs 29.Kåisjhf tfj efs Xpiovoh wfsxjftfo xpsefo voe ibcf fjo Sýdllfiswfscpu fsufjmu cflpnnfo/ Kfu{u måvgu fjo Tusbgwfsgbisfo hfhfo jio/ )eqb0sfe*

Leserkommentare (6) Kommentar schreiben