Stadtentwicklung

Schrottimmobilien: SPD übergibt 400 Unterschriften an den OB

Kein schöner Anblick: Die Schrottimmobilie an der Kreuzung Emil-Zimmermann-Allee, Ecke Horster Straße. Für den Abriss des Gebäudes wurden Unterschriften gesammelt.

Kein schöner Anblick: Die Schrottimmobilie an der Kreuzung Emil-Zimmermann-Allee, Ecke Horster Straße. Für den Abriss des Gebäudes wurden Unterschriften gesammelt.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen-Buer/Beckhausen.  400 Unterschriften werden bei einem Infoabend in Gelsenkirchen übergeben. Die Unterzeichner fordern den Rückbau von Schrottimmobilien in Buer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Schrott-Immobilien an der Emil-Zimmermann-Allee 1 und Horster Straße 201-203 treiben die Menschen und die SPD vor Ort weiter um: Fast 400 Unterschriften sammelten der Ortsverein Buer-Mitte III in kürzester Zeit zusammen mit der SPD Buer-Mitte II und Beckhausen, um Oberbürgermeister Frank Baranowski und die städtische Verwaltung in der Anwendung eines Rückbau- und Entsiegelungsgebots für die Gebäude zu unterstützen. Übergeben werden sollen dem OB die Unterschriften am Donnerstag im Rahmen einer offenen Informationsveranstaltung zum Stand des Verfahrens.

Infoabend an der Hugostraße

„Den Zuspruch, den wir in den vergangenen Wochen im Rahmen unserer Kampagne ‚Das Gammelhochhaus muss weg‘ erfahren haben“ zeige eindeutig die breite Rückendeckung im Stadtteil, so Lukas Günther, SPD-Stadtverordneter für Buer-Süd. „Unser SPD-Ortsverein versucht bereits seit langem eine spürbare Verbesserung der Situation herbeizuführen. Gescheitert ist es bisher immer an dem Eigentümer. Wir begrüßen den weitgehenden Schritt des Oberbürgermeisters und der Verwaltung daher ausdrücklich,“ so Günther. Die Informationsveranstaltung findet am 19. September ab 19 Uhr im Jugendraum der Sportanlage Lohmühle, Hugostraße 60, statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben