Brettspiele

Besucher-Tipps: Das ist neu auf der Spielemesse „Spiel ‘19“

Typisch für die große Spielemesse "Spiel": In den Essener Messehallen sitzen die Besucher an Tischen zusammen und testen neue Gesellschaftsspiele. So wie hier bei der Spiel ‘18.

Typisch für die große Spielemesse "Spiel": In den Essener Messehallen sitzen die Besucher an Tischen zusammen und testen neue Gesellschaftsspiele. So wie hier bei der Spiel ‘18.

Foto: Fabian Strauch / FUNKE Foto Services

Essen.  Die Essener Spieltage werden immer größer. 1200 Aussteller zeigen ab dem 24. Oktober neue Gesellschaftsspiele. Worauf Besucher achten sollten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Brettspiel gegen Smartphone-App – zwei Welten prallen aufeinander. Dass es aber auch im Handy-Zeitalter unterhaltsam sein kann, das Mobiltelefon zur Seite zu legen und sich mit Freunden zum klassischen Spielenachmittag zu treffen, zeigt die Spielemesse Spiel ‘19 seit Donnerstag, 24. Oktober, in den Essener Messehallen. Wir stellen einige Trends vor und geben Anreiseempfehlungen und Tipps für den Messebesuch.

Die Veranstaltung wächst und wächst. Im 37. Jahr der Internationalen Spieltage werden rund 1200 Aussteller erwartet, das sind 50 mehr als im vergangenen Jahr. Sie präsentieren über 1500 Spiele-Neuheiten und Weltpremieren zum Testen und Kaufen. Dafür ist auch die Ausstellungsfläche gewachsen, von 80.000 auf 86.000 qm. Die Messe gilt als größte Publikumsmesse für Brettspiele weltweit. 190.000 spielfreudige Besucher wurden im vergangenen Jahr gezählt. Das war Rekord. Vor der Eröffnung widersprechen die Veranstalter dem weit verbreiteten Eindruck, dass junge Leute nur ihr Handy im Kopf hätten. Sie sagen: „Gesellschaftsspiele liegen im Trend. Ein Ende des Brettspielbooms ist nicht in Sicht. Es sind gerade junge Erwachsene, die sich mehr und mehr für das Hobby begeistern.“

„Spiel ‘19“ in Essen: Spielemesse mit neuem Eingang zum Gelände

Wer alle Neuvorstellungen testen möchte, könnte das mit etwas Glück vielleicht bis zur Spielemesse 2020 schaffen. Mit den vier Spiel ‘19-Tagen wird er sicher nicht auskommen. Auch wenn es dieses Mal sogar eine Spiel-Preview-Nacht gab. Wer nicht bis zum Eröffnungstag am 24. Oktober warten wollte, konnte bereits am Mittwoch, 23. Oktober, von 18 Uhr bis 1 Uhr im Congress Center CC Süd der Messe Essen viele Neuheiten ausprobieren.

Was ist sonst noch neu? Erstmals öffnet die Messe zu den Spieltagen ihren neuen Eingang Ost. Wegen des überdachten Vorplatzes können Besucher hier trockenen Fußes von der U-Bahn-Station Messe-Ost/Gruga bis in die Halle kommen. Der Eingang befindet sich an Messeplatz/Norbertstraße. Dort gibt es auch 16 Kassen, an denen Tickets gekauft werden können.

Einige Spiele für besondere Auszeichnungen nominiert

Welche Spiele werden in diesem Jahr die Renner sein? Für einen Innovationspreis sind drei Gesellschaftsspiele nominiert: Das Kinderspiel „Ab durch die Mauer“, bei dem es um Gespenster geht. Das Krimi-Spiel „Detective“ und das Fantasy-Kartenspiel „Keyforge“. Außerdem werden bei der Spiel ‘19 traditionell auch die Preisträger des Deutschen Spiele-Preises bekanntgegeben.

Etwas für Nostalgiker könnten die Repliken beliebter DDR-Klassiker sein. Der Verlag Spika-Spiele stellt mehrere Neuauflagen vor. Diese Spiele zeichnen sich durch einfache Regeln, schöne alte Spielpläne und Grafiken aus. Oft spiel darin Karli die Hauptrolle, eine Figur mit Spitzhut.

Brettspiele treffen auf Smartphone und Apps

Wenn Brettspiele in die Hallen ziehen, bedeutet das bei der Spiel ‘19 keineswegs, dass alles mit Computern draußen bleiben muss. Etliche Gesellschaftsspiele schlagen eine Brücke und vereinen das Beste aus beiden Welten. So beispielsweise „Pictionary Air“ von Mattel. Bei der neuen Version des Brettspiels für Kreative wird in die Luft gemalt und das Bild erscheint mit Hilfe einer App auf dem Bildschirm. Oder auch „Quiz it“ von Rudy Games, wo ein interaktiver Moderator für Spaß sorgt und eine App intuitiv in das Spiel einführt.

Wie soll man bei dem riesigen Angebot bloß den Überblick behalten? An allen drei Messeeingängen West, Süd und Ost wird der Spiel-Guide verteilt, ein kostenloser Messeführer, der neben Hallenplänen auch eine Neuheitenliste, Programm-Höhepunkte und Tipps rund um den Messebesuch enthält. Weitere Infos auch unter www.spiel-messe.com

Lesen Sie dazu auch:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben