Reingeschmeckt

Kennen Sie diese ungemütlichen Urlaubstage, an denen es nieselt und man nichts mit sich anzufangen weiß? Perfekt zu dieser Stimmung passt das Ambiente einer Bar mit Mittagstisch, dann fühlt sich der Tag nach Süden an: verregnet, aber gemütlich. Die Bar S6 am Stadtwaldplatz ist groß, aber tagsüber keineswegs schummrig und kann daher beide Tageszeiten bedienen. Abends sitzt man hier klassisch bei Fußball, Abendessen und der reichhaltigen Auswahl aus der Spirituosenkarte. Doch auch das große Mittagsangebot kann sich sehen lassen: Täglich wechselnde Gerichte und eine spezielle Wochenofferte werden zur Standardkarte angeboten, die mit Klassikern wie Currywurst (mit Fritten für 5,50), Gulaschsuppe oder Sandwiches (ab 5 Euro) aufwartet.

Wir hatten vergangene Woche Bavette mit Streifen vom Rumpsteak, Rucola und Parmesan und waren angenehm überrascht. Denn hier schmeckt es wie in einem Restaurant und die Gerichte sind weit mehr als die üblichen Snacks in einer Bar. Die Teller attraktiv arrangiert, die Nudeln auf den Punkt ebenso wie die Steakstreifen, der Parmesan nicht achtlos drübergehobelt, sondern in schmalen Streifen aufgelegt. Da sind die 8 Euro gut angelegt. Der Service ist unkompliziert, sympathisch und nimmt Extrawünsche freundlich entgegen. Die Karte hält ein breites Angebot bereit. Dabei bewegen sich einige Gerichte abseits vom Üblichen, wie Seelachsfilet im Bierteig oder Flammkuchen mit Manchego und Chorizo, andere kommen klassisch wie Leberkäs mit Spiegelei und Röstkartoffeln.

Abends gesellen sich ab 17 Uhr noch Tagesspecials wie Schnitzel-, Burger- oder Waffeltage zu besonderen Konditionen dazu. Man merkt, dass hier alle – Service, Küche und Betreiber – immer auf der Suche nach Neuem sind. Gerade für die Küche dürfte das eine Herausforderung sein, denn sie muss mit italienischen, amerikanischen und deutschen Gerichten eine ordentliche Bandbreite beherrschen.

Auch kostenlose Veranstaltungen wie die mit Benny & Joyce am 21. März zeigen, dass man hier eine Hand für eine gelungene Atmosphäre hat. Soul und Barclassics passen einfach richtig gut hierher.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben