Kriminalität

Reifenklau im großen Stil: Essener Autohändler geplündert

Die Diebe montierten in Essen-Kray eine große Zahl von Rädern ab.

Die Diebe montierten in Essen-Kray eine große Zahl von Rädern ab.

Foto: Polizei

essen.   Unbekannte montierten Räder von 24 Autos in Essen-Kray ab. Vermutlich wurden die Täter von einem Security-Mann gestört. Die Polizei ermittelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vermutlich mehrere Kriminelle haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag (13./14. April) von dem Gelände eines Autohändlers an der Rotthauser Straße in Essen-Kray eine große Zahl von Autoreifen und Felgen gestohlen.

Wie die Behörde am Mittwoch berichtete, hatte ein 34 Jahre alter Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes gegen 1.15 Uhr den Diebstahl entdeckt und die Polizei alarmiert. Als die Polizei an dem Autohandel eintraf, fanden sie 24 Autos der Marke Opel vor, bei denen beinahe alle Autoreifen inklusive Felgen abmontiert und entwendet wurden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ungefähr 24.000 Euro.

Vermutlich störte der Sicherheitsdienstmitarbeiter die Täter, die vermutlich in einem dunklen Kastenwagen flüchteten. Aufgrund der Menge der entwendeten Autoreifen geht die Polizei aktuell davon aus, dass es sich um mehrere Täter oder einer größeren Tätergruppe handelt, die ihre Beute zeitgleich abmontierten und verluden.

Die Kripo sucht nun Zeugen, die an dem Autohandel an der Rotthauser Straße etwas Verdächtiges beobachtet haben oder denen der beschriebene Kastenwagen zum Zeitpunkt des Diebstahls aufgefallen sein könnte. Die Tatverdächtigen müssen in der Zeit zwischen 23.30 Uhr und 01.15 Uhr aktiv geworden sein. Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 32 unter der zentralen Rufnummer der Polizei 0201/829-0 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben