Vorboten des Karnevals

Prinz Andreas und Prinzessin Heike regieren bald in Essen

Das sind die neuen Prinzenpaare der Stadt Essen für die Session 2019/2020: Prinz Andreas I., Prinzessin Assindia Heike I. (Andreas und Heike Kaliga) sowie das Kinderprinzenpaar Prinz Noah I. und Prinzessin Assindia Jilian-Alica I. (Noah Beckmann und Jillian-Alica Mattern) stellten sich am Freitag im Rathaus vor.

Das sind die neuen Prinzenpaare der Stadt Essen für die Session 2019/2020: Prinz Andreas I., Prinzessin Assindia Heike I. (Andreas und Heike Kaliga) sowie das Kinderprinzenpaar Prinz Noah I. und Prinzessin Assindia Jilian-Alica I. (Noah Beckmann und Jillian-Alica Mattern) stellten sich am Freitag im Rathaus vor.

Foto: Foto: Christof Köpsel

Essen.   Die Essener Karnevalisten stellten gestern das Prinzenpaar für die Karnevalssession 2019/2020 vor. Andreas und Heike Kaliga geben sich die Ehre.

Der Sommer gibt gerade mal wieder ein heißes Gastspiel, doch in der 22. Etage des Rathauses warf am Freitag schon mal die von den Temperaturen her eher kühle fünfte Jahreszeit ihren Schatten voraus. Das Festkomitee Essener Karneval lüftete hier ein gut gehütetes Geheimnis und stellte das neue Stadtprinzenpaar vor.

Und der designierte Prinz Andreas Kaliga und seine Assindia Heike strahlen dann auch mit der Sonne um die Wette. „Es ist natürlich der Wunsch eines jeden Karnevalisten, einmal als Stadtprinzenpaar eine Session zu führen“, freut sich Heike Kaliga. Dabei waren sie eigentlich gar nicht für die kommende Session vorgesehen, doch das geplante Prinzenpaar sagte kurzfristig ab.

Die 47-jährige Heike Kaliga weiß, wovon sie spricht, kam sie doch bereits im zarten Alter von sechs Jahren das erste Mal mit dem Karneval in Berührung und spielte zehn Jahre lang im Dilldorfer Fanfarenverein. Dann wurde es allerdings erst einmal ruhig um die jecken Aktivitäten, und Ausbildung und Familienplanung traten in den Vordergrund. 1996 folgte die Hochzeit, drei Jahre später wurde die Familie mit der Geburt von Tochter Svenja komplett.

In der Leibgarde des Kinderprinzenpaares aktiv

Andreas Kaliga hatte bislang nur wenig Berührungspunkte mit dem jecken Treiben. Erst im vergangenen Jahr packte den gebürtigen Bochumer der Karnevalsvirus, und der 49-Jährige wurde Mitglied beim Essener Karnevalsverein. „Wir sind durch private Kontakte wieder auf den Karneval aufmerksam geworden, die Mitgliedschaft hat sich dann einfach so ergeben“, erinnert er sich. Schnell wurde er in den Elferrat aufgenommen, in dieser Funktion war das Paar als Leibgarde des Kinderprinzenpaares aktiv und machte erste Erfahrungen als Spitze der Jecken. „Nicht alles so bierernst nehmen“, ist für die Tollitäten die Devise. Ob man über eine gute Satire oder einen albernen Witz lacht, ist nebensächlich. „Wichtig ist, dass man Freude im Leben hat, Spaß kann man nicht steuern.“ Für ihre Amtszeit haben die beiden bisher wenig Pläne. „Das wird sich alles ergeben, das kann man nicht planen“, meint Heike Kaliga.

Der Kinderprinz ist im Karneval schon ein alter Hase

Dem Paar zur Seite steht das Kinderprinzenpaar Jillian-Alica Mattern und Noah Beckmann. Für ihre Klassenkameraden steht bald der spannende Wechsel auf die weiterführende Schule an, die beiden haben ab dem Herbst Auftritte und Orden im Kopf. Und auch wenn sie noch ein wenig schüchtern sind, können sie ihren Stolz nicht verbergen. Noah Beckmann wurde von seinem Vater mit dem Bazillus Karneval infiziert. Von klein auf nahm seine Familie unter dem Namen „Die Heisinger Kulturzwerge“ am Heisinger Schiebekarrenrennen teil, und auch der „große“ Karnevalszug in der Innenstadt fasziniert den Viertklässler. Seine Prinzessin Jillian-Alicia ist vor allem von der Stimmung bei den Umzügen und Sitzungen fasziniert. Gemeinsam mit ihrer Familie ist sie Mitglied der Karnevalsgesellschaft „Närrische 11“.

Nun freuen sich die beiden vor allem auf die Reaktionen der Klassenkameraden. „Ich denke schon, dass einige neidisch sind“, meint Noah verschmitzt. Das ist seiner Prinzessin gar nicht so wichtig. „Ich freue mich vor allem auf das Bonbonwerfen, cool, dass man das als Kind machen darf“, strahlt sie.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben