Sport

Laufveranstaltung „LED’s Run“ am Montag im Grugapark

Seit 2014 gibt es den Spaßlauf „LED’s Run“.

Seit 2014 gibt es den Spaßlauf „LED’s Run“.

Foto: Kerstin Kokoska

Essen-Rüttenscheid.   Keine Zeitmessung, keine Anmeldung: Für den guten Zweck kommen Montagabend wieder Läufer im Grugapark zusammen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum fünften Mal organisieren der Grugapark und der Energiekonzern Innogy am Montag, 29. Oktober, die Laufveranstaltung „LED’s Run“ im Grugapark. Statt eines Startgeldes wird um Spenden für das Biologische Bildungszen­trum „Schule Natur“ im Grugapark gebeten. Seinen Namen verdankt der Lauf den leuchtenden LED-Armbändern, mit denen die ersten 1500 Läufer ausgestattet werden. Premiere war 2014, als Innogy den Grugapark mit energiesparender LED-Technik ausgestattet hatte.

Spaßlauf ohne Zeitmessung

Die Veranstaltung beginnt am Montag um 18 Uhr an der Orangerie mit Musik, Moderation und Interviews. Um 19 Uhr machen sich die Läufer dann in vier geführten Tempogruppen auf die Strecke. Erfahrene Läufer der Ausdauerschule Bunert begleiten den Lauf, der über vier Runden à 2,5 Kilometer durch den Park führt. Bei den insgesamt zehn Kilometern können die Teilnehmer nach jeder Runde aussteigen.

Der Lauf ist eine reine Spaßveranstaltung, daher gibt es keine Zeitmessung und auch eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben