Kultur im Laden

Kultur im Laden: Altendorfer Straße wird wieder zur Bühne

Die Altendorfer Straße wird wieder zur Bühne: Diese Tänzerin des „Mechanischen Balletts“ weist auf die nächste Ausgabe von „Kultur im Laden“ am Freitag, 28. Juni 2019, hin.

Die Altendorfer Straße wird wieder zur Bühne: Diese Tänzerin des „Mechanischen Balletts“ weist auf die nächste Ausgabe von „Kultur im Laden“ am Freitag, 28. Juni 2019, hin.

Foto: uvB

Essen.   Ballett in der Autowerkstatt, afrikanische Musik im Reisebüro, Theater im Café: Das und mehr bietet Kultur im Laden in Essen-Altendorf am 28. 6.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Geschäfte und Betriebe an der Altendorfer Straße in Essen werden am Freitag, 28. Juni, wieder zur Bühne: Von 18 bis 22 Uhr sind dort dann Musik, Tanz, Schauspiel und Kabarett zu sehen. „Kultur im Laden“ heißt das bunte Format, zu dem das Kulturbüro der Stadt zum vierten Mal einlädt. Wie immer wird dem Publikum vor allen Spielorten auf der Altendorfer Straße der rote Teppich ausgerollt. Der Eintritt ist frei.

Unter der künstlerischen Leitung der Essener Schauspielerin und Sängerin Veronika Maruhn wird ein vielfältiges Programm geboten: Das „Ensemble Filmtheater“ setzt im Café Lindos das Kultstück „Dinner for one“ um Butler James und Miss Sophie in Szene. Die junge Liedermacherin Verona Vinken stellt ihre neuen Pop-Balladen „from the heart“ und mit gefühlvoller Stimme in der Boutique Altendorfer Straße 372 vor. Und die afrikanische Musikgruppe „Energy 237“ bringt im World Connect Reisebüro Hände und Hüften der Zuhörer in Bewegung.

Fantasievolle Kostüme erinnern ans Bauhaus

Ein „Mechanisches Ballett“ tritt in der Autowerkstatt auf und erinnert in fantasievollen Kostümen an die revolutionären Ideen der Kunstschule „Bauhaus“, die vor 100 Jahren gegründet wurde. Ebenfalls vor 100 Jahren durften Frauen zum ersten Mal wählen, und so erleben die mutigen Frauenrechtlerinnen von damals und ihre Nachfolgerinnen ein spielerisches Comeback mit flammenden Reden und aufmüpfigen Liedern in einer Straßentheater-Inszenierung von Veronika Maruhn, Sabine Paas und dem Teatro Affetto.

Das Programm von „Kultur im Laden“ beinhaltet zudem eine Miniatur-Opernbühne aus Papier, Komödiantisches über „Beziehungskisten“, vierstimmigen Barbershop-Gesang, witzig-spritzige Frauen-Comedy und Liebeslieder zur Gitarre. Zum musikalischen Finale treffen sich Künstlerinnen, Künstler und Publikum auf dem Vonovia-(Park-)Platz vor der Häuserzeile 383.

Das komplette Programm ist in einigen Läden auf der Altendorfer Straße, in Prospektständern überall in der Stadt, beim Kulturbüro (Telefonnummer 0201-88-41205) sowie online unter www.essen.de/kultur erhältlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben