Verkehrsunfall

Kreuzungsunfall im Essener Ostviertel fordert drei Verletzte

Nach dem Zusammenprall im Essener Ostviertel rammte einer der Unfallwagen einen Stromkasten.

Nach dem Zusammenprall im Essener Ostviertel rammte einer der Unfallwagen einen Stromkasten.

Foto: Justin Brosch / ANC-NEWS

Essen.  Beim Abbiegen prallten ein Opel und Mitsubishi zusammen. Zwei Unfallopfer wurden leicht, eins schwer verletzt. Die Kreuzung wurde gesperrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Kreuzungsunfall mit zwei beteiligten Autos sind am Samstagabend im Essener Ostviertel drei Insassen verletzt worden – einer davon schwer.

Wie die Polizei am Sonntag berichtete, bog ein 56 Jahre alter Mitsubishi-Fahrer gegen 21.20 Uhr von der Burggrafenstraße nach links in die Elisenstraße ein. Zeitgleich fuhr ein 42-Jähriger mit seinem Opel Corsa auf der Burggrafenstraße in Richtung Herzogstraße.

Dabei übersah der Mitsubishi-Fahrer vermutlich den entgegenkommenden Verkehr, so dass er gegen den Corsa prallte. Durch die Wucht wurde der Opel gegen einen Stromkasten geschleudert.

Der Opel-Fahrer wird stationär in einem Krankenhaus behandelt

Der 56-Jährige und seine Beifahrerin (53) wurden leicht verletzt. Der Opel-Fahrer verletzte sich schwer und wird stationär im Krankenhaus behandelt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Für die Dauer der anschließenden Unfallaufnahme wurde die Kreuzung zeitweise gesperrt. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben