Fridays for Future

Klimastreik kommt dem Essener Handwerk in die Quere

Die Elektro-Werkstatt im Haus des Handwerks in Essen. Diese wird wie die anderen Werkstätten auch am Freitag und Samstag für Besucher offen stehen.

Die Elektro-Werkstatt im Haus des Handwerks in Essen. Diese wird wie die anderen Werkstätten auch am Freitag und Samstag für Besucher offen stehen.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Essen.  Die Kreishandwerkerschaft öffnet am Freitag ihre Werkstätten für Schüler. Doch an dem Tag ist Klimastreik. Nun versucht sie die Flucht nach vorn.

Die Plakate waren schon gedruckt, die Einladungen an 71 Schulen und Berufskollegs verschickt und dann rief die Bewegung „Fridays for Future“ ausgerechnet an diesem Freitag zum Klimastreik auf. Nun fürchtet die Kreishandwerkerschaft in Essen, dass zu ihrem geplanten Tag des Handwerks in den Werkstätten an der Katzenbruchstraße 71 deutlich weniger Schüler kommen, als erhofft. Beim Tag des Handwerks will die Kreishandwerkerschaft um den dringend benötigten Nachwuchs werben. Doch sprengt der Klimastreik nun diesen Plan?

„Wir haben darüber nachgedacht, ob wir die Veranstaltung noch kurzfristig absagen, haben uns dann aber dagegen entschieden“, sagte der Hauptgeschäftsführer Wolfgang Dapprich. Glücklich ist er freilich über die Terminkollision nicht. Immerhin 350 Schüler hätten sich am Freitag angemeldet. „Aber da ist noch Luft nach oben“.

Kreishandwerkerschaft wirbt mit Klimaschutz im Handwerk

Die Kreishandwerkerschaft versucht nun, aus der Not noch eine Tugend zu machen und wirbt in Richtung der Jugendlichen damit: „Wenn den Schülern und Schülerinnen wirklich etwas am Klimaschutz liegt, dann sollten Sie eine Ausbildung im Handwerk beginnen, denn im Handwerk wird Ökologie ,GROSS’ geschrieben und täglich angewandt.“ Sie nennt Beispiele: Im Kfz-Handwerk spielen alternative Antriebe eine immer größere Rolle, das Sanitär- und Elektrohandwerk beschäftigt sich mit Solartechnologien und Bio ist in Bäckereien und Metzgereien auch kein Fremdwort mehr. Und Dapprich schiebt hinterher: „Bei uns geht es morgens um 9 Uhr los. Danach kann man immer noch demonstrieren gehen.“

Tag des Handwerks in Essen am Freitag und Samstag

Der Tag des Handwerks, an dem die Werkstätten für die Öffentlichkeit geöffnet haben, wird aber auch nicht nur am Freitag, sondern auch noch am nächsten Tag, Samstag, 21. September, stattfinden. Auch dann gibt es für Jugendliche und ihre Eltern die Chance, sich über die Ausbildung beim Essener Handwerk zu informieren. Am Freitag läuft die Veranstaltung von 9 bis 14 Uhr, am Samstag von 10 bis 16 Uhr.

An beiden Tagen werden Informationsstände in den Werkstätten der Friseur-, Maler-, Elektro-, Tischler-, Metall-, Sanitär- und Heizungs- sowie der Kfz-Innung geöffnet sein. Auch die Dachdecker, die Gebäudereiniger, die Fleischer und die Konditoren stellen ihre Dienstleistungen vor. Die Besucher können in den Werkstätten ihr handwerkliches Talent unter Beweis stellen. Gefertigt werden Minigolf-Utensilien, mit denen die Besucher dann auch auf einem „Minigolf-Parcours“ spielen können.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben