Chefs & Butchers

Restaurant Chefs & Butchers eröffnet im Löwental

Das Chefs & Butchers hat im Löwental in Werden eröffnet.

Das Chefs & Butchers hat im Löwental in Werden eröffnet.

Foto: STEFAN AREND

essen-Werden.   Aus der ehemaligen Lagerhalle eines Fliesenbetriebs im Werdener Löwental wurde jetzt das Restaurant Chefs & Butchers.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn Metzger und Köche zusammenarbeiten, dann dürfte aus gastronomischer Sicht eigentlich nicht viel schief gehen. Der eine verarbeitet das Fleisch, der andere sorgt dafür, dass es anschließend geschmackvoll auf die Teller der Gäste kommt.

Zwei Männer machen nun gemeinsame Sache und eröffneten das „Chefs & Butchers“ im Löwental. Der Chef-Koch ist Michael Scheil, Stefan Burchhardt ist der Metzger.

Leidenschaft für gutes Essen

Die beiden verstehen nicht nur seit Jahren ihr Handwerk sondern sind auch schon lange befreundet, haben Urlaube zusammen verbracht und oftmals von einer Kooperation gesponnen. Beide verbindet zudem die Leidenschaft für gutes Essen.

2017 wurde aus der einstigen Spinnerei Realität. Als die ehemalige Halle eines Fliesenbetriebs leer stand, zögerten sie nicht lange. „Wir fanden, das sei der perfekte Ort um unser Projekt umzusetzen,“, erinnert sich Michael Scheil.

Ein Loft mit bodentiefen Fenstern

Gemeinsam mit Architekten, Handwerkern und Innenausstattern gaben sie der Lagerhalle eine neue Bestimmung. Herausgekommen ist ein Loft in der ersten Etage mit bodentiefen Fenstern, dunklen Wänden und Lederstühlen. Puristisch, edel und auf das Wesentliche reduziert. Im Mittelpunkt steht die teils offene Küche und das, was hier gekocht und angerichtet wird.

Dabei war ein Restaurant zunächst gar nicht geplant; ursprünglich sollten hier Veranstaltungen und Caterings umgesetzt werden. Doch während der monatelangen Umbau- und Renovierungsphase war irgendwann klar: „Es wäre einfach zu schade, die Location nur für Gesellschaften zu öffnen“, erzählt Scheil, der durch viele Jahre als Küchenchef im Restaurant Hannapel mit dem à-la-carte-Geschäft bestens vertraut ist.

Karte wechselt im 14-Tage-Rhythmus

Gemeinsam mit seinem Küchenchef Matthäus Brol überlegt sich Scheil die Speisen für die kleine Karte, die etwa im 14-tägigen Rhythmus wechseln soll. Aktuell gibt es unter anderem Ochsenfilet mit Zwiebel, Artischocke und Sellerie oder ein Wolfsbarsch mit Graupen, Safran, Muscheln und Chorizo.

Bodenständig, saisonal und regional soll es künftig in den Töpfen und Pfannen zugehen, auch mal abgerundet durch französische oder asiatische Akzente. Und natürlich entsteht die Karte immer in Abstimmung mit Stefan Burchhardt und Bettina Möller, die gemeinsam die Metzgerei Bremen an der Brückstraße in der Werdener Altstadt führen. Da wird gelegentlich mal ein edles Dry-aged (trocken gereiftes) Fleisch aus dem Kühlschrank geholt oder ein Ruhrtaler Freilandschwein aus Kettwig verarbeitet.

Verschiedene Events sind geplant

Das Chef & Butchers ist von mittwochs bis sonntags geöffnet. Neben dem regulären Restaurantbetrieb und dem Catering-Service sollen im Löwental in Zukunft auch verschiedene Events mit Gastköchen und Winzern stattfinden.

Kontakt: Chefs & Butchers, Im Löwental 64 in Werden,
0201/408 70000. Internet: chefsandbutchers.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik