Umbau Freiligrathplatz

Bauschild sorgt für Verwirrung an der Schulstraße in Kettwig

Die Information auf dem großen Hinweisschild an der Baustelle in der Schulstraße in Richtung Krummacherstraße ist überholt. Die Arbeiten werden Anwohner und Verkehrsteilnehmer noch bis Mitte nächsten Jahres begleiten.

Die Information auf dem großen Hinweisschild an der Baustelle in der Schulstraße in Richtung Krummacherstraße ist überholt. Die Arbeiten werden Anwohner und Verkehrsteilnehmer noch bis Mitte nächsten Jahres begleiten.

Foto: Nadine Przystow / FUNKE Foto Serivces

Kettwig.  Ein altes Hinweisschild an der Dauerbaustelle Freiligrathplatz und Schulstraße sorgt für Verwirrung. Die Bauarbeiten dauern deutlich länger.

Verwirrung bei Anwohnern und Autofahrern herrscht derzeit an der Schulstraße in Kettwig. Bekanntlich werden anlässlich der Neugestaltung des Freiligrathplatzes auch die umliegenden Straßen erneuert. Ein großes Schild an der Schulstraße verspricht ein Bauende bis Juli dieses Jahres. Doch noch immer sind die Bauarbeiten entlang des abgezäunten Areals im vollen Gange. Wir bringen Licht ins Dunkel.

Die Baumaschinen knattern, ein Bagger lässt die mächtige Schaufel kreisen, an der Schulstraße in Kettwig türmen sich große Sandhaufen und noch größere Berge an Pflastersteinen unterschiedlichen Formats. „Nach einem schnellen Ende der Baustelle sieht das nicht aus“, unkt ein Passant. Doch genau dies verspricht ein großes Hinweisschild der Stadt. Ein Trugschluss, wie Stadtsprecherin Jasmin Trilling auf Nachfrage dieser Zeitung bestätigt: „Das Schild stammt noch vom ersten Bauabschnitt an der Cornelius-/Ecke Schulstraße, der nach der Kreuzung mit der Kirchfeldstraße endet.“ Hier sei neuer Asphalt verlegt worden.

Der zweite Bauabschnitt in Kettwig hat bereits begonnen

Im zweiten Bauabschnitt, der nun im vollen Gange ist, erhält die Schulstraße von der Corneliusstraße bis Freiligrathplatz eine neue Fahrbahnbefestigung samt Entwässerungsrinne. , sondern auch einen neuen Gehweg samt Parkplätze auf einer Seite. Der Bürgersteig auf der Westseite bleibt unverändert.„Diese Arbeiten werden jedoch noch bis Ende August anhalten“, so Jasmin Trilling weiter. Und so wird es weitergehen. Die Baumaßnahme Freiligrathplatz sei Teil der Gesamtbaumaßnahme Kettwig, die aus insgesamt fünf separaten Bauabschnitten besteht, bestätigt die Stadtsprecherin.

Im Überblick liest sich das so: Der dritte Bauabschnitt – voraussichtlich von Ende August bis Oktober 2019 – erstreckt sich auf der Schulstraße im Bereich zwischen Krummacherstraße bis Freiligrathplatz. Die Schulstraße erhält im Rahmen dessen eine neue Fahrbahnbefestigung. Nur für den Zeitraum des Baus der neuen Asphaltdecke wird die Schulstraße dann vollständig gesperrt sein. Wann dies der Fall sein wird, will die Stadt möglichst zeitnah mitteilen.

Im Anschluss daran, laut Planung von Oktober bis Dezember dieses Jahres, geht es auf der Hauptstraße, dann vom Markt bis Wilhelmstraße, sowie auf der Ruhrstraße im Abschnitt Hauptstraße bis Steinweg weiter, neue Gehwege und Fahrbahnen entstehen. Für die Dauer von knapp zehn Wochen wird die Hauptstraße in Richtung Markt als Einbahnstraße geführt. Zeitweise wird die Fahrbahn verengt, Fußgängerampeln werden geschaltet, um für Sicherheit vor Ort zu sorgen. Auch hier bleibt zwischenzeitlich eine Vollsperrung der Hauptstraße alternativlos.

Letzte Bauetappe startet im Dezember

Die letzte Etappe, die voraussichtlich im Dezember 2019 beginnt und erst im Mai bzw. Juni 2020 enden wird, ist dann dem Freiligrathplatz selbst vorbehalten. Der Platz wird dabei komplett gepflastert. Mittels Grünstrukturen und Sockelmauern soll ein geschützter Raum der Begegnung entstehen. Auch einen Brunnen in Form eines Wassertisches soll es geben, an dem Kinder spielen können.

Altes Bauschild wird zeitnah aktualisiert

Das alte Bauschild jedenfalls soll nun kurzfristig aktualisiert werden und auf den Stand des zweiten Bauabschnitts gebracht werden. Die Baustelle wird die Kettwiger also noch lange begleiten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben