Ermittlungen

Großbrand in Essen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Die Flammen schlugen bis zu 30 Meter hoch in den Karnaper Nachthimmel.

Die Flammen schlugen bis zu 30 Meter hoch in den Karnaper Nachthimmel.

Foto: ANC-NEWS

essen.   Die Ermittler schließen einen technischen Defekt als Ursache für das verheerende Feuer auf dem Gelände der Karnaper Firma Cartonplast aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach dem verheerenden Feuer auf dem Cartonplast-Gelände an der Karnaper Straße ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Dies berichtete Polizeisprecherin Sandra Steinbrock am Mittwoch auf Nachfrage. Ein technischer Defekt als Ursache des Brandes, der die Feuerwehr über Stunden in Atem hielt, werde ausgeschlossen.

Ob das Feuer vor etwa einer Woche durch Fahrlässigkeit oder Vorsatz entstanden ist, sei noch offen. (j.m.)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben