Forschungsprojekt zur Palliativversorgung in Seniorenheimen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Träger des Forschungsprojekts „Hospizliche Begleitung und palliative Versorgung im Pflegeheim“ ist die Contilia Pflege und Betreuung GmbH mit Sitz in Essen. Zum erweiterten Trägerkreis gehören die Evangelische Altenwohnheim Essen-Dellwig gGmbH (Seniorenstift Martin Luther), das Evangelische Altenzentrum am Emscherpark e.V. und die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Essen e.V. (Kurt-Schumacher-Zentrum der Awo Essen).

Die Erarbeitung von Methoden, Befragungen und Analysen erfolgt gemeinsam mit der Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. (FfG) des Instituts für Gerontologie an der TU Dortmund und dem Essener Forschungsinstitut für Medizinmanagement (EsFoMed).

Im 30-köpfigen Beirat sitzen Peter Renzel als Gesundheitsdezernent der Stadt Essen sowie Vertreter aus gesellschaftlich und gesundheitspolitisch relevanten Organisationen wie: Hospiz und Palliativverband-NRW, Alpha NRW, Ärztekammer Nordrhein, Landespflegeausschuss, Referat Palliativversorgung, Kassenärztliche Vereinigung, Referat für Soziale Pflegeversicherung und Stiftung Wohlfahrtspflege.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben