Blaulicht

Essener Senior (88) wird bei Raubüberfall schwer verletzt

Nach dem Raubüberfall in Essen erbittet die Polizei Hinweise von Zeugen.

Nach dem Raubüberfall in Essen erbittet die Polizei Hinweise von Zeugen.

Foto: WP

Essen.  Ein 88 Jahre alter Essener hat bei einem Raubüberfall schwere Verletzungen erlitten. Unter Verdacht steht einer 58-Jähriger. Polizei sucht Zeugen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kriminalpolizei in Essen ermittelt wegen eines Raubdelikts auf einen Senior am Samstagabend (5. Oktober) gegen 21 Uhr auf der Bocholder Straße in Essen. Nach Polizeiangaben hat der 88 Jahre alte Essener dabei schwere Verletzungen erlitten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde der Essener an der Bocholder Straße, Ecke Wüstenhöfer Straße überfallen und zu Boden gebracht. Zeugen (21 und 24 Jahre alt) hörten die Hilferufe des Seniors und eilten ihm zur Hilfe. Zeitgleich informierten sie Polizei und Rettungsdienste.

Neben dem schwerer verletzten Senior stießen die Zeugen aber auch auf einen 58-jährigen Mann aus Velbert. Derzeit prüft die Polizei, ob der Mann der mutmaßliche Räuber ist. Er wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache verbracht.

Raubdezernat erbittet Zeugenhinweise: Schon im 140er gab es einen Zwischenfall

Der Senior äußerte in seiner Vernehmung, dass er vom Bahnhof Borbeck mit dem Linienbus 140 Richtung Ernestinenstraße fahren wollte. Bereits dort soll der 58-Jährige den Essener gehindert haben, in den Bus zu steigen.

Möglicherweise konnten andere wartenden Fahrgäste, der Busfahrer oder Passanten diese Situation beobachten. Der Mann aus Velbert hat eine Halbglatze mit hellen Haaren und trug eine blaue Jeans.

Zeugen werden gebeten, sich beim zuständigen Raubdezernat unter der Rufnummer 0201/829-0 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben