Großeinsatz

Elfjährige behindert Feuerwehr – Polizei muss einschreiten

Für die Dauer der Löscharbeiten musste eine Kreuzung in Essen-Katernberg für den Verkehr gesperrt werden 

Für die Dauer der Löscharbeiten musste eine Kreuzung in Essen-Katernberg für den Verkehr gesperrt werden 

Foto: Justin bROSCH

Essen.  Schaulustige behindern Löscharbeiten in Essen-Katernberg. Mädchen stört besonders massiv. Polizisten setzen Elfjährige in einen Streifenwagen.

Zahlreiche Schaulustige haben am Mittwochabend Löscharbeiten der Feuerwehr in Essen-Katernberg behindert. Eine Elfjährige hat sich dabei offenbar besonders hervorgetan, um den Einsatz wegen eines Wohnungsbrandes massiv zu stören, heißt es bei der Polizei, die mit gleich mehreren Streifenwagen vor Ort war.

Das Mädchen ist unter lautstarkem Protest vorübergehend in einen Streifenwagen gesetzt worden, um es zur Ordnung zu rufen. Die Elfjährige beleidigte die Polizisten aufs Übelste. Über längere Zeit konnten die Beamten die Erziehungsberechtigten nicht erreichen.

Während des Einsatzes musste die Kreuzung Katernberger Straße/Viktoriastraße für den Verkehr gesperrt werden. Verletzt wurde durch den Brand in dem Mehrfamilienhaus nach ersten Erkenntnissen niemand, so die Polizei. (j.m.)

Leserkommentare (14) Kommentar schreiben