Steeler Weihnachtsmarkt

42. Steeler Weihnachtsmarkt steht kurz vor der Eröffnung

Dicht an dicht stehen die Hütten auf dem Steeler Weihnachtsmarkt, dessen 42. Auflage am 9. November auf dem Kaiser-Otto-Platz startet. Der Markt öffnet um 11 Uhr, Livemusik gibt es auf der

Dicht an dicht stehen die Hütten auf dem Steeler Weihnachtsmarkt, dessen 42. Auflage am 9. November auf dem Kaiser-Otto-Platz startet. Der Markt öffnet um 11 Uhr, Livemusik gibt es auf der

Foto: Stefan Arend

Essen-Steele.   Der Weihnachtsmarkt in Steele beginnt bereits am Freitag, 9. November, und endet erst im neuen Jahr. Kein anderer Markt der Region dauert länger.

Die Vorbereitungen für den 42. Steeler Weihnachtsmarkt laufen auf Hochtouren. Ab Freitag, 9. November, und dann bis zum 6. Januar des neuen Jahres wird auf dem Kaiser-Otto-Platz und dem Grendplatz gefeiert – und dies so lange wie bei keinem anderen Weihnachtsmarkt der Region. „Wir fangen früher an als andere und machen dafür ein bisschen länger“, sagt Organisator Leon Finger mit einem Augenzwinkern. Das Motto lautet: musikalisch, kinderfreundlich und erlebnisreich.

Als versierter Veranstalter ist der Vorsitzende des Initiativkreises City Steele (ICS) ein echtes Organisationstalent. Und so eröffnete Leon Finger diesmal kurzentschlossen sein Weihnachtsmarktbüro im derzeit leerstehenden Ladenlokal direkt neben seinem Modegeschäft am Kaiser-Otto-Platz. „Von hier aus habe ich einen viel besseren Überblick auf das Geschehen auf dem Weihnachtsmarkt als vom Büro der Werbegemeinschaft aus“, sagt Leon Finger. Und auf dem Kaiser-Otto-Platz tut sich zurzeit einiges.

Die letzten Fahrgeschäfte kommen am Donnerstag

Rund 90 Prozent der insgesamt über 70 Aufbauten stehen bereits. Die Stände und auch die Wechselhütten, von denen ein geringer Teil noch kurzfristig gemietet werden kann. „Jetzt kommen nur noch die letzten der sechs Kinderfahrgeschäfte dazu.“ Im Gegensatz zum Weihnachtsmarkt in der Essener Innenstadt steht in Steele auch eine echte serbische Tanne: 16,5 Meter hoch und mehr als eine Tonne schwer. Auch ein Nikolaushaus wird es wieder geben, wo Hunderte bärtige Gabenbringer zu bewundern sind. Besucher können ein eigenes Gedicht oder einen Weihnachtsspruch in den Briefkasten der Hütte werfen und später Preise gewinnen.

2000 Steelenser wählten ihre Lieblingsinterpreten

In Fingers Interims-Büro türmen sich die Plakate, liegen etliche Namensschilder der unterschiedlichen Stände. Auf dem Schreibtisch steht der unverzichtbare Laptop. Das Handy klingelt nahezu im Minutentakt. „Am Dienstag bin ich mit der Feuerwehr die Rettungswege abgefahren“, sagt der ICS-Chef. „Doch da war alles okay.“ Und so richten derzeit die Beschicker ihre Stände ein mit Schwerpunkt auf dem Kulinarischen – von A wie Altsteeler Glühwein bis Z wie Zwiebel-Currywurst.

Auch die Bühne steht längst am angestammten Platz. „Wir starten mit Rockmusik, dann folgen Schlager am Samstag und Jazz am Sonntag“, umreißt Leon Finger das Programm. Musik wird es – wie gewohnt – jedoch an allen Tagen geben. Dann beispielsweise mit Olaf Henning, Anna-Maria Zimmermann, Jörg Bausch, Graham Bonney und Schlager-Urgestein Michael Holm, die beim Künstler-Voting die meisten Stimmen erhielten. „Insgesamt haben sich 2000 Menschen per Coupon und E-Mail an der Umfrage beteiligt.“

Umsätze auf dem Weihnachtsmarkt bleiben stabil

Nicht zuletzt ein Indiz dafür, wie beliebt der Steeler Weihnachtsmarkt ist. Selbst als im vergangenen Jahr der große Regen einsetzte, beklagten die Schausteller keine Einbußen, „obwohl die bundesweit bei 20 bis 30 Prozent lagen“, wie Leon Finger herausfand. „Bei uns kann man im Vergleich zu anderen Märkten großteils im Warmen und vor allem im Trockenen feiern, weil die Almhütte, das Glühweineck und auch die Weihnachtsscheue auf dem Grendplatz komplett überdacht sind.

Den Rest besorgen die vielfältigen Angebote in den Wechselhütten, in denen Kitas, Schulen, soziale und kirchliche Einrichtungen, Vereine, Bastelgruppen wochenweise von Montag bis Freitag Selbstgemachtes anbieten. Und dass der Nikolaus per Hubschrauber und Kutsche anreist, ist immer noch ein Spektakel, besonders für die Kinder.

>>> LIVEMUSIK UND AKTIONEN

Musik am Freitag (9.11., ab 18 Uhr): „Rock Classic Allstars“. Am Samstag folgen Schlager ab 17 Uhr mit Lena Valaitis, Christian Ranke und Peggy March. Am Sonntag gibt es Jazz mit der „Dutch Swing College Band“. Das weitere Programm findet sich im Programmheft und im Internet www.wir-fuer-steele.de; Facebook „Steeler Weihnachtsmarkt“.

Wer noch eine Wechselhütte anmieten möchte, ist bei ICS-Geschäftsführer Alfred Greifenberg; 0163 4874245, richtig.

Öffnungszeiten: mo - sa 11-20 Uhr, so 13-20 Uhr, an Totensonntag 18 bis 21 Uhr. Am 24., 25., 26., und 31. Dezember sowie 1. Januar bleibt der Markt geschlossen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben