Veranstaltung

Schwelmer Citylauf erstmals auch im Gehschritt möglich

Auf die Plätze, fertig, los:  Jeder Teilnehmer des Bambinilaufs

Auf die Plätze, fertig, los: Jeder Teilnehmer des Bambinilaufs

Schwelm.  „Wir haben wieder einen Schritt nach vorne gemacht und uns erneut weiter entwickelt“, erklärte RE-Vorsitzender Klaus Rauhaus im Vorfeld des Citylaufs.

Der Citylauf wird die Schwelmer Innenstadt am kommenden Samstag zum nunmehr fünften Mal in eine bunte Sportstätte verwandeln. So soll die beliebte Veranstaltung abermals ihrem Ruf als stimmungsvolles Familienevent gerecht werden und neben dem sportlichen Augenmerk zugleich seinen Volksfestcharakter bestätigen.

Veranstalter TG Rote Erde Schwelm lud am Montagabend zu einem Eventausblick ein und begrüßte im Veranstaltungsraum der Sparkasse helfende Mitstreiter und treue Sponsoren. „Wir haben uns bemüht, neben dem sportlichen auch wieder ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen“, setzt Organisationschef Klaus Rauhaus in zweierlei Hinsicht auf „Laufkundschaft“.

Gewinnspiele und Live-Bands sollen das Publikum unterhalten

Neben einer verbesserten Logistik am Märkischen Platz und einer optimierten Bühnenplatzierung sollen Sponsorenangebote, Gewinnspiele, ein „Bungerun“, Umweltinformationsstände sowie kulinarische Genüsse für Abwechslung sorgen. Ab 17.30 Uhr tritt die Live-Band „5Beats“ auf und stellt zugleich den stimmungsvollen Schlussakkord des Events dar. Für den fachkundigen Kommentar sorgt erneut der Solinger Sportmoderator Bernd Hamer.

„Das ist ein ganz besonderes Event, auf das man sich immer wieder freut. Schließlich wird es von Jahr zu Jahr besser und lockt immer mehr Zuschauer an“, fand der sponsernde Sparkassen-Vorstandsvorsitzende Michael Lindermann und lobte zugleich die „vielen helfenden Hände“ sowie das „tolle Begleitprogramm“. „Wir haben sicher wieder einen Schritt nach vorne gemacht und uns erneut weiter entwickelt“, erklärte RE-Vorsitzender Klaus Rauhaus und ergänzte, dass der Lauf längst in den Köpfen der Schwelmer angekommen sei. „Einfach genial ist der Rücklauf der Bambinis über die Fußgängerzone“, verriet Rauhaus neben dem „beeindruckenden Einfallsreichtum der Staffelteilnehmer“ seine beiden persönlichen Veranstaltungs-Highlights.

Schwelm als Vorreiter für klimaneutralen Innenstadt-Lauf

Mit der erstmaligen Ausrichtung eines CO²-reduzierten Laufs sowie der Hinzunahme eines Wettbewerbs für Walker und Nordic Walker über 7,5 km hat man sich auch in diesem Jahr wieder etwas Neues überlegt. Erstere Umsetzung macht Schwelm zum landesweiten Vorreiter für einen klimaneutralen Innenstadt-Lauf. Zur klimaschonenden Entsorgung gehören der allgemeine Verzicht auf Plastik und die Verwendung spezieller kompostierbarer Becher. Außerdem will man sich auf Verpflegungsprodukte aus der Region beschränken und somit dem Apfel dem Vorzug gegenüber der Banane geben. Ferner wurden Ausdrucke vermieden und bei Plakaten und Flyern ausschließlich recyclebares Papier verwendet.

Ins Veranstaltungskonzept mitaufgenommen wurden nun erstmals auch diejenigen, die den Citylauf im Gehschritt zurücklegen wollen. „Es war uns wichtig, auch die Walker zu integrieren, weil es viele gibt, die sich nicht trauen, 10 km zu laufen. Allerdings war das aus logistischen Gründen durchaus eine Herausforderung“, erklärte Rauhaus. So habe man den Wettbewerb so ins Zeitkorsett einpassen müssen, dass es keinen allzu großen Lehrlauf gebe, aber die laufenden Teilnehmer bei Überrundungen nicht durch den Stockeinsatz behindert würden.

Walker gehen vor den Läufern auf die Strecke

Ergebnis dieser Überlegungen ist ein Walking-Wettbewerb über 7,5 km, der eine halbe Stunde vor den 10-km-Läufern startet. Auch wenn das neue Angebot ohne Wettkampfwertungen auskommt, zählt die erbrachte Leistung - übrigens genau wie beim 3-km-Lauf - für das Sportabzeichen.

Überhaupt hat sich das zwölfköpfige Organisationsteam für sein kleines Jubiläum einen noch strafferen Zeitplan mit möglichst wenig Aktionslücken und zügig durchgeführten Siegerehrungen auf die Fahnen geschrieben. Sämtliche Erstplatzierte werden mit Pokalen und Sachpreisen belohnt. Außerdem erhält jeder Teilnehmer des Bambinilaufs ein Veranstaltungs-T-Shirt sowie jeder 10-km-Finisher eine Erinnerungsmedaille. Die Veranstaltung für Groß und Klein profitiert einmal mehr von breiter Unterstützung. So gelang es neben den vier Kooperationspartnern Stadt, WGS, Stadtsportverband und Haas-Straßenbau abermals 28 lokale Sponsoren zu gewinnen. Zudem sind insgesamt rund 100 Helfer am Gelingen des Großevents beteiligt.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik