Versammlung

Mitgliederzahl bei AWo Gevelsberg bleibt stabil

Martina Drucks blickte noch einmal auf das vergangene Jahr zurück,welches für den Ortsverein durchweg positiv verlief.                                                          

Martina Drucks blickte noch einmal auf das vergangene Jahr zurück,welches für den Ortsverein durchweg positiv verlief.                                                          

Foto: André Sicks

Gevelsberg.  Bei ihrer Hauptversammlung blickte die AWo Gevelsberg auf ein erfolgreiches Jahr zurück. 2019 stehen noch einige Veranstaltungen an.

Der AWo-Ortsverein Gevelsberg hat seine Jahreshauptversammlung in der Aula der AWo-Geschäftsstelle in der Neustraße abgehalten. Auf der Tagesordnung standen dabei unter anderem ein Rückblick auf das Kalenderjahr 2018 sowie das erste Halbjahr 2019 und die Wahlen zu einem neuen Vorstand. Das Programm wickelten die Mitglieder rasch ab, damit sie zum Ende hin in gemütlicher Runde einige Kurzfilme aus dem Projekt „100 Jahre AWo – 100 Geschichten“ des Bezirksverbands Westliches Westfalen anschauen konnten.

Rückblick

Der Rückblick auf das Jahr 2018 ließ erkennen, dass die Ehrenamtlichen stets in Bewegung waren und sich im gesamten Stadtgebiet tummelten. Dank zahlreicher Veranstaltungen und Aktionen (u.a. Erdbeerfest, Zauberhaftes Wintergrillen, Nikolaus in der Fußgängerzone) sowie der Unterstützung verschiedener Einrichtungen, in 2018 lag das Hauptaugenmerk bei den KiTas, konnte man seine Popularität innerhalb der Bürgerschaft immens steigern. Zudem gab es auch eine stabile, gleichbleibende Kontinuität bei der Mitgliederanzahl.

„In der heutigen Zeit, keinesfalls mehr eine Selbstverständlichkeit“, wie die Vorsitzende des AWo-Ortsvereins Gevelsberg, Martina Drucks, sagte. Ein besonderer Dank ging abschließend noch an das Damen-Team der Cafeteria im Elfriede-Hetzler-Seniorenzentrum in der Kampstraße. Allein aus deren erwirtschafteten Erlösen gelang es dem Ortsverein nämlich wieder einmal aufs Neue, dass man „unseren Einrichtungen etwas Gutes zukommen lassen konnte“ und damit bei den Begünstigten sehr viel Freude erzielte.

Wahlen

Was nun die Neuwahlen im Rahmen dieser Jahreshauptversammlung betraf, so gab es dabei zunächst einmal keinerlei Überraschungen. Die Mitglieder beschlossen einstimmig, dass Martina Drucks auch weiterhin den Vorsitz führt, Hans-Christian Schäfer ihr Stellvertreter bleibt und Gerhard Lützenbürger seiner Funktion als Schriftführer nachkommt. Neu in den Vorstand gewählt wurde dann allerdings Gabriele Bielefeld als Kassiererin.

Sie übernahm dieses Amt von Sabine Kowalski, die aus zeitlichen Gründen nicht mehr kandidierte, aber als stellvertretende Kassiererin nach wie vor mit an Bord sein wird. Als Beisitzer bestimmte die Versammlung: Werner Adolphs, Annette Brauer, Kevin Drucks, Andrea Diekmann, Korinna Heiermann und Brigitte Tober.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben