Talent-Show

Körperbeherrschung in Gevelsberg mit allen Sinnen

Zum Abschluss zeigen sich alle Künstler noch mal auf der Bühne. und werden vom Publikum gefeiert.

Foto: Laura Dicke

Zum Abschluss zeigen sich alle Künstler noch mal auf der Bühne. und werden vom Publikum gefeiert.

Gevelsberg.   Zauberer und Entertainer Marc Weide holt tolle Talente in Künstler-Mix-Show. Mit dabei das Duo CaRa, Kerstin Luhr und „Sounds like Wednesday“.

Normalerweise steht Marc Weide als Zauberer und Entertainer alleine auf der Bühne, doch nicht bei seinem Auftritt im Filmriss-Kino. Bei seiner mittlerweile schon sehr bekannten Künstler-Mix-Show bekam er Unterstützung von jungen Nachwuchskünstlern aus der Umgebung und ganz Deutschland. Akrobatik, Comedy und Musik gab es für die Zuschauer dieses Mal zu sehen und zu hören.

Die Idee zu der Show entstand vor knapp vier Jahren. „Ich wollte mehr Kultur und Leben nach Gevelsberg bringen und junge Talente fördern“, berichtete der Gevelsberger Marc Weide. Denn auf seinen Reisen und Auftritten in ganz Deutschland trifft er immer wieder auf besondere Nachwuchskünstler.

So auch auf die A-Cappella Band „Sounds like Wednesday“, die er sogar hier in seiner Heimatstadt entdeckte. Die fünf Musiker Daniela Dabruck, Maren Knappe, Georg Hartmann, Christof Bente und Uwe Rethschulte aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis schlossen sich 2015 zusammen. Zuvor sangen alle in größeren Gruppen, doch durch ein gemeinsames Projekt fanden sie ihre Freude am Singen in einer kleineren Gruppe. Mit den fünf harmonierenden Stimmen präsentierten sie gefühlvolle Interpretationen von Klassikern der Popgeschichte.

Charmante Moderation

Zwischen den Auftritten der Künstler moderierte Marc Weide witzig und charmant durch das Programm und konnte es natürlich nicht lassen, den einen oder anderen Zaubertrick zu präsentieren. Bei seinem Trick mit dem Zauberwürfel kam er allerdings ein wenig in Verlegenheit. Denn die 15-jährige Paula, welche er für den Trick aus dem Publikum auf die Bühne holte, konnte den Würfel innerhalb weniger Minuten ohne Probleme lösen. „Paula, dich engagiere ich, den Trick machen wir jetzt immer so. Das war ja klasse“, freute sich Marc Weide ganz erstaunt.

Als nächstes stand das Duo CaRa aus Bochum, bestehend aus den zwei jungen Akrobatinnen Carolin und Kira auf der Bühne. Die beiden sind erst 19 und 20 Jahre alt und zeigten blindes Vertrauen. Mit verbundenen Augen stellten sie unglaubliche Partner-Akrobatik dar. Bei dem zweiten Auftritt wurde es etwas schneller und wilder. Ganze 15 Hula-Hoop-Reifen ließ eine der Akrobatinnen um ihre Hüften und den ganzen Körper kreisen.

Viel Selbstironie

Was zu lachen gab es schließlich mit Stand-Up-Comedian Kerstin Luhr. Mit ihrem Solo-Programm „Ich bin dann mal fett! – Mehr Gewicht auf Comedy“ ist sie das Schwergewicht der Deutschen Comedy Szene. Mit viel Selbstironie und Charme nimmt die Freiburgerin sich selbst aufs Korn und erzählt von ihrem Alltag. „Ich habe den neusten Trend mitgemacht und mir in Amerika Fett spritzen lassen“, scherzte Kerstin Luhr. Sie teilte ihre alltäglichen Erfahrungen im Fitnessstudio, im Flugzeug und aus ihrem Beruf in einer Buchhandlung. Ebenso den richtigen Umgang mit Veganern nahm sie genauer unter die Lupe. „Irgendwann sind die wie die Zeugen Jehovas und stehen vor der Tür – Die Zeugen Gemüses“, so Kerstin Luhr. Ihr Wortwitz und ihre sympathische Art zeigten ganz klar, dass man ab und zu auch über sich selber lachen muss.

Die drei Acts und die Zaubertricks von Marc Weide brachten das Publikum zum Staunen, Lachen und natürlich zum Applaudieren.


INFOBOX

Auf seine nächste Show freut sich Marc Weide schon jetzt. Die wird am 12. Oktober wieder im Filmriss-Kino Gevelsberg stattfinden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik