Gasalarm

Erst um 1.30 Uhr ruhten in Schwelm die Bauarbeiten

Die Baustelle auf dem Bürgerplatz: Erst gegen 1:30 Uhr endete der Noteinsatz.

Die Baustelle auf dem Bürgerplatz: Erst gegen 1:30 Uhr endete der Noteinsatz.

Foto: Bernd Richter / WP

Schwelm.  Die Gasleitung ist abgedichtet, das Wasserrohr geflickt: In den kommenden Tagen werden die schadhaften Rohrteile in Schwelm erneuert.

Der Bürgerplatz in Schwelm ist nach dem Gasalarm auch in den kommenden Tagen eine Baustelle. AVU und das Bauunternehmen haben die halbe Nacht durchgearbeitet, und sowohl das Leck in der Gasleitung , als auch den Schaden am Wasserrohr zu beheben. Bereits gegen 19 Uhr war das Loch in der Gasleitung geschlossen.

„Die Wasserleitung ist repariert, alle Kunden sind wieder versorgt“, so Jörg Prostka, Pressesprecher der AVU, zu unserer Zeitung. Der Notfalleinsatz selbst endete für das Team von AVU-Mitarbeitern und Bauarbeitern um 1.30 Uhr in der Nacht auf Dienstag. Vorher wurden die regulären Mitarbeiter durch den Bereitschaftsdienst um 22.30 Uhr abgelöst.

Damit sind die Arbeiten aber noch längst nicht abgeschlossen. Wie berichtet, hatte gegen Montagmittag ein Bagger die Gasleitung und ein Wasserrohr im Herzen von Schwelm getroffen. Gas war daraufhin über Stunden ausgeströmt, der Platz im Zentrum Schwelms über Stunden von der Feuerwehr wegen Explosionsgefahr gesperrt worden.

In den nächsten Tagen wird der Bürgerplatz weiterhin Baustelle sein. Die Erde muss aufgerissen, die Wasserleitung in Teilen ersetzt werden, weil weitere Leckagen zutage getreten sind. Auch die Gasrohre auf dem Bürgerplatz sollen auf rund 40 Metern Länge aus Sicherheitsgründen komplett ausgetauscht werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben