Coronavirus

Corona: Gevelsberger Sparkasse schließt Servicebereiche

Die Hauptstelle der Sparkasse Gevelsberg-Wetter in Gevelsberg. Die Sparkasse reagiert ebenfalls auf die aktuelle Corona-Situation.

Die Hauptstelle der Sparkasse Gevelsberg-Wetter in Gevelsberg. Die Sparkasse reagiert ebenfalls auf die aktuelle Corona-Situation.

Foto: Hans Blossey

Gevelsberg.  Die Sparkasse Gevelsberg-Wetter schließt wegen des Coronavirus’ Service- und Beratungsbereiche aller Filialen. Das müssen Kunden jetzt wissen.

Die Sparkasse Gevelsberg-Wetter schließt vor dem Hintergrund der angeordneten Kontaktsperre zur Eindämmung und Verminderung der Infektionsgefahr durch das Coronavirus bis auf weiteres die Service- und Beratungsbereiche aller Filialen. Die SB-Bereiche aller Filialen stehen weiterhin ohne Einschränkungen zur Verfügung. Zudem bleiben die Hauptstellen in Gevelsberg und Wetter (Ruhr) unverändert geöffnet.

Die Mitarbeiter der Filialen sind weiterhin unter den bekannten Durchwahlnummern bzw. alternativ erreichbar unter:

Gevelsberg Filiale Oberstadt: 02332 / 702-440

Gevelsberg Filiale Silschede: 02332 / 702-470

Gevelsberg Filiale Vogelsang: 02332 / 702-430

Wetter (Ruhr)Filiale Grundschöttel: 02335 / 83-374

Wetter (Ruhr)Filiale Volmarstein: 02335 / 83-304

Wetter (Ruhr)Filiale Wengern: 02335 / 83-424

Alle Service-Angelegenheiten können zudem telefonisch über das Kunden Service Center (02332/ 702 0), per E-Mail (E-Mail des Beraters oder info@sparkasse-gw.de) sowie über die SB-Geräte erledigt werden. An den beiden Hauptstellen in Gevelsberg und Wetter (Ruhr) stehen den Kunden der Sparkasse die bekannten Servicemitarbeiter weiterhin persönlich zur Verfügung.

Vor dem Hintergrund der bundesweit angeordneten Kontaktsperre zur Eindämmung und Verminderung der Infektionsgefahr durch das Corona-Virus bittet die Sparkasse allerdings um Verständnis, dass der Zutritt zu den Servicebereichen auf jeweils 1 Person beschränkt wird.

Die Sparkasse bittet daher darum, die persönlichen Besuche in den Servicebereichen der Hauptstellen auf dringend erforderliche Angelegenheiten zu beschränken.

Die Kundenberater der Abteilung Privatkunden stehen Ihnen während der Öffnungszeiten telefonisch zur Verfügung.

Warnung vor Betrügern

Eine Warnung spricht zudem der Sparkassenverband vor Betrugsmaschen rund um die Corona-Pandemie aus.

Derzeit kursiert eine neue Form des Enkeltricks: Vereinzelt versuchen Kriminelle unter dem Vorwand, den Lebensmitteleinkauf zu übernehmen, Gutgläubige um ihre SparkassenCard zu bringen. Die Sparkasse rät: „Ziehen Sie vertrauenswürdige Personen zurate und stellen Geldforderungen von Unbekannten kritisch in Frage.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben